Alexandra Grants graue Haare-Statement

Wusstest Du schon...

Emilia Schüle mit Fast-Glatze: Das ist der Grund für ihre neue Frisur

Alexandra Grant verrät, wieso sie ihre grauen Haare nicht färben will.
Die 46-Jährige ist seit kurzem mit dem Hollywood-Star Keanu Reeves zusammen. Während das Paar von vielen Seiten großen Zuspruch erhält, müssen sie sich jedoch auch mit einigen Hatern auseinandersetzen. Oft wird sie aufgrund ihrer Haarfarbe angegriffen. Doch nun gab sie dazu ein klares Statement ab.

Im Netz wird Alexandra Grant wegen ihrer weiß-grauen Haare als "Oma" beschimpft. Während sie diese früher, wie viele andere, beim Frisör einfach mit etwas Farbe versteckte, steht sie jetzt ganz offen zu diesem Look. Nun hat sie ihren Followern verdeutlicht, wieso sie mittlerweile einen großen Bogen um Haarfärbemittel macht. Die Freundin des ‘John Wick’-Darstellers teilte auf Instagram einen Artikel des Magazins ‘Newsweek’ zum Thema Krebs durch Haarfärbemittel. Darin heißt es, dass laut Studien jährlich bis zu 50.000 Frauen an Krebs erkranken. Dazu schrieb sie: "Wow. Die Nachrichten heute … Die Zahlen sind überwältigend, speziell für farbige Frauen." Anstatt den Begriff "Woman" benutze sie jedoch die Schreibweise "womxn". Diese schließt Transgender und solche, die sich als keinem Geschlecht zugehörig fühlen, mit ein. Des Weiteren erklärte sie: "Ich bin mit Anfang 20 vorzeitig ergraut … und habe meine Haare in jeder erdenklichen Farbe gefärbt, bis ich das Gift der Färbemittel nicht mehr tolerieren konnte. In meinen 30ern ließ ich mein Haar ‘erblonden’. Ich liebe und unterstütze es, dass jede Frau wählen kann, wie sie in welchem Alter aussieht. Aber/und, wenn Frauen aufgrund von Schönheitsidealen sterben … lasst uns über diese Schönheitsideale sprechen. Liebe an alle Frauen!"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gwyneth Paltrow: Ihre schönsten Roben bekommt Tochter Apple

John Galliano über das Designen seiner neuen Kollektion

Der neue Trend: Taschen können nicht groß genug sein

Was sagst Du dazu?