Beyoncé: Die Mode war ihre Zuflucht während des Corona-Lockdowns

Wusstest Du schon...

Flecken entfernen – diese einfachen Tricks sollte jeder kennen

Für Beyoncé stellte die Mode eine “Zuflucht” inmitten des Coronavirus-Lockdowns dar.
Die ‘Formation’-Interpretin, die mit ihrem Ehemann Jay-Z drei Kinder großzieht, machte sich während der Zeit des Lockdowns einmal pro Woche zusammen mit ihren Kids schick, um für Fotos zu posieren.

Gegenüber dem britischen ‘Vogue’-Magazin enthüllte die schöne Sängerin: “Während der Quarantäne war Mode für mich eine Art Zufluchtsort. Meine Kids und ich dachten uns den Fashion-Freitag aus. Jeden Freitag machten wir uns mit meiner Kleidung schick oder entwarfen zusammen Designs und fotografierten uns in diesen. Das wurde für uns zum Ritual und war eine Möglichkeit, um dieses verrückte Jahr gemeinsam zu meistern. Die aktuelle Ivy Park-Kollektion wurde von dieser neuen Tradition inspiriert. Darin wurden bewusst helle, kräftige Farben verwendet, um uns daran zu erinnern, zu lächeln. Ich benutzte viel Neongelb und ein Korallenrot, das mit Babyblau und erdigen Tönen gemischt wurde, die beruhigend wirken. Das brachte mir inmitten der für uns alle schwierigen Zeit Freude und bewegte mich zum Lächeln.”

Die 38-jährige Künstlerin wollte, dass die Kollektion “Spaß macht, funktional und modisch” und vielseitig ist, damit die Designs zu jedem Anlass getragen werden können.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nicole Kidman wollte sich nicht anpassen

James Arthur: Kilos sollen durchs Wandern purzeln

Tommy Hilfiger enthüllt das Erfolgsgeheimnis seines gleichnamigen Modelabels

Was sagst Du dazu?