© imago/ZUMA Press

Das wird Sie aufmuntern: Fünf Tipps gegen Müdigkeit

Wusstest Du schon...

Alessandra von Hannover: Dieses Brautkleid war spitze!

Kaum aufgestanden, könnte man glatt schon wieder ins Bett fallen. Schwere Augenlider, ständiges Gähnen und die damit unweigerlich verbundene schlechte Laune, können einem den Start in den Tag ganz schön vermiesen. Mit diesen Tipps wird man schnell munter und die Müdigkeit los.

1. Duschen ja, aber bitte richtig

Die meisten starten mit Wasser in den Tag – und das oft ziemlich falsch. Eine heiße Dusche am Morgen ist zwar schön, macht aber nicht wirklich wach. Dabei muss man sich aber keineswegs mit Eiswasser abbrausen. Abwechselnd kaltes und warmes Wasser bringen den Kreislauf in Schwung und sorgen für die nötige Frische. Vom Bad geht’s munter weiter in die Küche.

2. Teein statt Koffein

Nicht umsonst heißt es: „Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.“ Das dachte sich wohl auch Jennifer Garner (46), als sie vor ein paar Monaten mit ihren Kindern zeltete. Um richtig wach zu werden, greift man statt zu Kaffee aber lieber zu Tee: Grüner Tee enthält Polyphenole, die Ermüdung vorbeugen oder lindern können. Ginseng oder Ginko sind Heilpflanzen, die aufgegossen nicht nur einen schmackhaften Tee ergeben, sondern auch anregend auf das Nervensystem wirken und den Kreislauf in Schwung bringen.

3. GenNUSSvoll frühstücken

Wem eine Tasse Tee nicht reicht, der kann zur Müsli-Schale greifen. Denn Getreide ist ein ausgezeichneter „Treibstoff“-Lieferant. Gerade Haferflocken sorgen mit Ballaststoffen, Vitamin B1, Eiweiß und Kohlenhydraten für die nötige Power. Zusammen mit Jogurt und Früchten macht der Mix richtig munter. Kleiner Tipp: Eine Handvoll Walnüsse im Müsli sorgt für eine bessere Durchblutung, einen schnelleren Sauerstofftransport und weniger Müdigkeit.

4. Wasser marsch

Gerade im Sommer kann man es nicht oft genug sagen. Viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist ein Muss! Dabei gilt: Nimm, was du kriegen kannst! Tee, Brühe, Smoothies, Fruchtschorlen, aber auch Tomaten und Wassermelonen sind gesunde Wasserlieferanten, die für einen ausgeglichenen Elektrolythaushalt sorgen. Denn wer nicht genug trinkt, dehydriert und leidet dann an langanhaltender Müdigkeit.

5. Zwei Räder sind besser als vier

Alles in allem gilt also: Warmduscher, kühlt euch ab! Koffein-Junkies greift zum Tee und Autofahrer steigt auf den Drahtesel. Denn nichts macht so wach wie frische Luft und Bewegung.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ozzy Osbourne: Jeden Tag zwei Eisbecher und Sport

Look des Tages

Daniela Katzenberger wehrt sich gegen die „Müttermafia“

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!