© Faye Sadou/AdMedia/ImageCollect

Der Beauty-Look aus den 20er Jahren neu interpretiert

Wusstest Du schon...

Daniela Katzenberger: Schlank wie ein Skelett

Das Zeitalter der 20er Jahre steht für Drama und Glamour. Auch heute noch setzen Visagisten und Stylisten gerne auf einen kleinen Zeitmaschinen-Trick und interpretieren die Vergangenheit neu. So stylt man den ikonischen Look der 20er Jahre auf moderne Art und Weise: Schauspielerin Chloë Grace Moretz (21, „Die 5. Welle“) macht es vor.

Betont wird hier vieles gleichzeitig: die Augen, die Brauen, die Wangen und der Mund. Besonders wichtig ist ein ebenmäßiger Teint, der durch das Auftragen einer mattierenden Foundation erreicht wird. Der Rest der Make-up-Utensilien sollte farblich genauestens aufeinander abgestimmt sein. Die verschiedenen Rot-Töne von Lidschatten, Lippenstift und Rouge sollten perfekt zueinander passen.

Während die Augenbrauen mit dezent nachlässig wirkenden Strichen stark betont werden, kommt auf den Augenlidern rötlich schimmernder Lidschatten zu Einsatz. Diese Smokey-Eyes der etwas anderen Art sorgen für einen rauchigen Blick, der das leicht verruchte Image der Zwanziger Jahre verkörpert. Zum Schluss werden die Wimpern mit viel schwarzer Mascara betont.

Die Lippen werden zur Abrundung des Beauty-Looks ganz soft mit einem Lippenstift in einem dunkeln Rostrot betont. Zum Auftragen der Farbe verwendet man am besten einen Lippenpinsel, da so die Lippenfarbe besser verblendet werden kann.

Und wie sieht es mit der Frisur aus? Die akkurate Wasserwelle muss einem lässigen, zerzausten Undone-Look weichen. Fertig ist die moderne Version des 20er-Jahre-Looks.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sommerende: Diese fünf Haarfarben sind jetzt angesagt

„Zum Gähnen“: Kate Upton wettert gegen „Victoria’s Secret“

Sommerliches Make-up: Farbigen Lidschatten richtig tragen

Was sagst Du dazu?