© imago/ZUMA Press

Fashion-Fauxpas oder typisch Lady Gaga?

Wusstest Du schon...

Der Pirelli-Kalender 2018 interpretiert „Alice im Wunderland“ neu

Vor allem zu Beginn ihrer Karriere übertrumpfte sich Lady Gaga (32, „Poker Face“) mit ihren ausgefallenen Outfits regelmäßig selbst. In letzter Zeit allerdings wurden ihre Looks immer alltagstauglicher, sie schien ihre Gaga-Seite etwas ruhen zu lassen – bis jetzt. Denn seit einigen Tagen präsentiert die Sängerin sich wieder in besonders extravaganten Roben. Und dafür braucht sie gar keinen roten Teppich.

Vor ihrem Tonstudio in New York wurde die 32-Jährige nun in einem Look abgelichtet, der für einige eher nach gerupftem Küken statt nach ausgefallenem Fashiontrend aussehen mag. Lady Gaga trug ein XXL-Hemd in hellgelb, das sie zum Kleid umgewandelt hatte. Das Hemd war mit Plissee-Falten und Rüschen im viktorianischen Stil gehalten – doch für Lady Gaga reicht „normal“ nicht aus: Die riesigen Rüschen reichten weit über die Brust hinaus und wurden bis über die Schultern, den Halsausschnitt und die Oberarme fortgeführt.

Doch für Lady Gaga gilt wohl „mehr ist mehr“: Um aus dem XXL-Hemd ein Damenkleid zu machen, hatte sie ein breites Band in hellen und dunklen Rosa- und Lilatönen mit einer großen Schleife um ihre Taille gebunden. Dazu kombinierte sie schwarze Lack-High-Heels mit Plateau-Absatz. Auch beim Make-up hielt sich die Sängerin nicht zurück: Ihre Augen wurden durch schwarzen und weißen Eyeliner sowie rosa Lidschatten betont, ein kleiner Klebediamant am rechten Auge machten den extravaganten Look perfekt. Das blonde Haar war in einen strengen Dutt mit Zöpfchen frisiert.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Look des Tages

It-Piece Palazzohosen: So wird die Sommerkleid-Alternative gestylt

Lena Meyer-Landrut: Ihr freizügiges WM-Outfit zum Deutschland-Spiel

Was sagst Du dazu?