Prada über Raf Simons‘ neue Rolle als Co-Art Director

Wusstest Du schon...

Elizabeth Hurley über ihren Foundation-Tipp

Raf Simons‘ Einstellung als der Co-Art Director bei Prada wird als "eine Reaktion auf die Ära, in der wir leben", beschrieben.
Der 52-jährige Designer freut sich darüber, mit Miuccia Prada zu kollaborieren und die Marke hat die Wichtigkeit dieses Schrittes betont.

Das Modehaus erklärte in einem Statement: "Da sich die Zeiten ändern, sollte das auch die Kreativität tun – die Synergie dieser Partnerschaft reicht weit. Es ist eine Reaktion auf die Ära, in der wir leben, eine Epoche mit neuen Möglichkeiten, die eine andere Perspektive und einen anderen Ansatz für etablierte Methodologien bietet." Die Kollaboration zwischen Raf und Miuccia soll auf einem "tiefen gegenseitigen Respekt" basieren. Ein Sprecher der Marke fügte hinzu: "Es eröffnet einen neuen Dialog, zwischen Designern, die aktuell als die zwei wichtigsten und einflussreichsten Designer gelten. Konzeptuell ist es auch ein neuer Ansatz für die Definition der kreativen Richtung für ein Modehaus – eine starke Herausforderung, die Idee der Singularität von kreativer Autorenschaft herauszufordern."

Der renommierte Modedesigner, der sein eigenes Label für Männerbekleidung im Jahr 1995 gründete und bereits für Labels wie Dior und Calvin Klein arbeitete, enthüllte: "Ein Unternehmen kann [jetzt] super, super gut laufen, ohne Kreative oder, um das hinzuzufügen, ohne starke Kreative. Es ist nicht der Hauptgrund, warum wir das tun, aber wir glauben, dass eine Kollaboration zwischen Kreativen auch eine neue Orientierung geben kann, auch, diesen ganzen Aspekt des gesamten Geschäfts."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Janet Jackson: Sie wollte eine Glatze

Kylie Jenner spielt Stylistin für Kim

Jodie Comer: Ihre Eltern ließen ihr freie Hand

Was sagst Du dazu?