© imago/E-PRESS PHOTO.com

Trendy Trenchcoat: Der Klassiker erlebt ein Mode-Revival

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Wenn es einen Mode-Klassiker gibt, der in diesem Frühjahr sein Comeback feiert, dann ist es der Trenchcoat. Erfunden von Thomas Burberry (1835-1926), kam der Mantel Ende des 19. Jahrhunderts ausschließlich bei der britischen Armee zum Einsatz. Doch durch Filmstars wie Humphrey Bogart (1899-1957) in „Casablanca“ oder Audrey Hepburn (1929-1993) in „Frühstück bei Tiffany“ bekam das Stück Kult-Status und mauserte sich zum Mode-Must-have.

Zugegeben, oft haftet dem klassischen Trench etwas Altbackenes an, doch spätestens seit der London Fashion Week Mitte Februar ist klar: Er zählt aktuell zu den absoluten Favoriten der Blogger und Mode-Profis und ist ein Must-have für die bevorstehende Frühjahrssaison. Wie man das meiste aus dem It-Piece herausholt, verrät dieser Styling-Ratgeber…

Ganz casual

Trenchcoats mögen etwas bieder wirken. Doch wer dem Trend-Teil etwas Coolness verleihen will, der lässt den Mantel offen und bindet den Gürtel hinten locker zusammen. Dazu ein Oversize-Hemd, eine lässige Hose und Sneaker – fertig ist der entspannte Office-Look. Auch stylische Jogger-Pants sind ein toller Styling-Partner für den Trenchcoat, genauso wie Jeans mit ausgefranstem Saum. Wer die sportliche Variante bevorzugt, kann auch einen Hoodie wählen und die Kapuze über den Trench schlagen.

Dress it up

Ein Geschäftstermin oder ein wichtiges Event steht an? Gerade für förmliche Veranstaltungen ist der Trenchcoat die ideale Wahl und sieht mit ein paar kleinen Kniffen ultra-glamourös aus. Am besten ein enganliegendes Kleid (das kürzer als der Mantel ist!) und etwas Goldschmuck dazu kombinieren und dann einen Trenchcoat in Beige oder Khaki wählen. Statt ihn zuzuknöpfen, den Mantel mit einem schicken breiten Gürtel um die Taille schließen. Noch stylischer wird der Look mit Hingucker-Accessoires wie farbenfrohen Schnürpumps oder verzierten Ankle Boots. Auch eine edle Handtasche darf beim Business-Look natürlich nicht fehlen.

Für Mutige

Ein herkömmlicher Trenchcoat aus Popeline ist zu langweilig? Dank Burberry gibt es das Trendstück mittlerweile auch aus trendy Lackleder. Erst kürzlich führte Model Bella Hadid (21) ein auffälliges Exemplar in Rot mit Tartan-Muster aus. Und Sängerin Rita Ora (27, „For You“) wurde im Januar mit einer coolen Lack-Variante in Beige in New York gesichtet. Bei solch einem auffälligen Material sollte der Rest des Outfits eher schlicht ausfallen.

Statt zu kunterbunten Teilen eher zu klassischen Schnitten greifen und lieber innerhalb einer Farbfamilie bleiben. Wie wäre es zum Beispiel mit einer schwarzen Hose und schicken Stiefeletten? Oder man macht es wie Bella Hadid und entschärft den sexy Look mit einer Beanie, blauen Jeans und derben Boots.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Neues „Vogue“-Cover: Darum ist Gisele Bündchen nicht wiederzuerkennen

Diese Influencer wissen’s: Die Herbst-Trends werden „ugly“ und retro

Look des Tages

Was sagst Du dazu?