‘A Quiet Place’: Es wird eine Fortsetzung geben

Wusstest Du schon...

Jim Carrey: Warum er sich aus Hollywood zurückzog

Der Kino-Erfolg ‘A Quiet Place’ bekommt eine Fortsetzung.
Der Horrorsteifen von John Krasinski zählt bereits jetzt zu einer der Überraschungen an den Kinokassen. Weltweit konnte der Film, der nichts für schwache Nerven ist, umgerechnet bereits circa 175 Millionen Euro einspielen. Dieser Erfolg bleibt natürlich auch bei den Bossen der Filmproduktionsgesellschaft Paramount nicht unbemerkt und ein zweiter Teil soll bereits in den Startlöchern stehen. Der CEO des Unternehmens, Jim Gianopulos, verleiht seiner Freude in einem Statement Ausdruck: "Wenn du mir vor fünf Jahren erzählt hättest, dass ein nahezu geräuschloser Film mit dem einen witzigen Typ aus ‘Das Büro’ ein Erfolg bei Paramount werden würde, dann hätte ich gesagt ‘Hmm, ich sollte auf jeden Fall bei Paramount arbeiten’."

Der Film mit Krasinskis Frau Emily Blunt in der Hauptrolle überzeugt jedoch nicht nur die Kinozuschauer, sondern ist auch unter den Kritikern ein absoluter Erfolg. Mit so viel Lob musste der Regisseur erst einmal umgehen lernen. "Ich bin immer noch am Verarbeiten. Eigentlich bin ich seit der ersten Aufführung auf der SXSW am Verarbeiten", gesteht der Schauspieler gegenüber ‘Vice’. "Es ist wie dieses Gefühl, wenn du in der Schule bist und etwas cool findest und hoffst, dass deine Mitschüler auch so denken und dann finden sie es auch cool und es ist offiziell cool. Meine Frau Emily und ich sind begeistert von den Reaktionen und wir könnten wirklich nicht glücklicher sein."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Simon Cowell: Gesünder als je zuvor

Michael Fassbender: Zusammenarbeit mit David Fincher?

Ben Affleck: Persönliche Erfahrungen machten ihn besser in seinen Rollen