Angelina Jolie fürchtete um die Sicherheit ihrer Familie

Wusstest Du schon...

“Parasite”: Wer ist der Schmarotzer und wer der Wirt?

Angelina Jolie fürchtete während der Ehe mit Brad Pitt um die Sicherheit ihrer Familie.
Die ‚Maleficent‘-Darstellerin behauptete bereits vor einiger Zeit, dass ihr Ex-Mann die gemeinsamen Kinder Maddox (20), Pax (17), Zahara (16), Shiloh (15), Knox und Vivienne (beide 13) verbal und körperlich attackiert habe. Als die Lage bei einem gemeinsamen Flug im Privatjet erneut eskalierte, sei die Beziehung endgültig am Ende gewesen. In einem neuen Interview mit dem britischen ‚Guardian‘ verriet Angelina nun, dass sie aufgrund der regelmäßigen Aussetzer des ‚Fight Club‘-Stars um die Sicherheit ihrer Kinder fürchtete. Der Vorfall im Flugzeug sei nur der Tropfen gewesen, der das Fass zum Überlaufen gebracht habe. Die 46-Jährige sagt: „Es fing nicht mit dem Vorfall an. Es ist viel komplizierter. Es kostete mich viel, an einen Punkt zu kommen, an dem ich mich von dem Vater meiner Kinder trennen musste. Also, irgendwie geht es um das ganze letzte Jahrzehnt. Es gibt vieles, das ich nicht sagen kann.“

Für die Zukunft wünscht sich Angelina aber trotz aller Schwierigkeiten ein gutes Auskommen mit Brad: „Ich will, dass wir alle — auch ihr Vater — heilen und friedlich miteinander sind. Wir werden immer eine Familie sein.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jennifer Lopez: Ich gehöre nicht zu Hollywood

Gwyneth Paltrow: Die Wechseljahre kommen

Tristan Thompson: Ein Flirt geht immer

Was sagst Du dazu?