Bill Nighy: ‘Männer kommen mit allem davon’

Wusstest Du schon...

Anne Hathaway: Mama, bitte hör auf zu singen!

Bill Nighy ärgert sich über den anhaltenden Sexismus in der Gesellschaft.
Der Golden Globe-Preisträger fordert einen tiefgreifenden Wandel auf politischer Ebene, um einen Wandel anzustoßen.

"Männer kommen seit Jahrhunderten mit allem davon. Es ist komplett bescheuert", macht der Schauspieler seiner Wut freien Lauf. "Und bis wir uns mit sexueller Politik beschäftigen, wird die Welt nicht richtig funktionieren. Trotzdem sind da stets diese Gewalten – die momentan Überstunden machen -, die versuchen, den Zivilisierungsprozess zum Halt zu bringen. Mittelalterliche Sachen, von denen du nicht denken würdest, dass sie 2020 überhaupt noch in der Luft schweben würden."

Im Interview mit der Zeitung ‘The Guardian’ nimmt der 70-Jährige altbackene Klischees über die Geschlechter auseinander. "Der Mythos ist, dass Männer weniger fühlen, aber ich weiß nicht; ich war noch nie eine Frau. Wie misst man solch eine Sache? Ich weiß, dass ich Gefühle habe", stellt er die Lächerlichkeit dieser Phrasen heraus. "Und ich weiß, dass der Mythos, dass Frauen schwächer sind, männliche Propaganda sind. Einfach mehr S******."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lily Collins: Der Lockdown hat ihre Beziehung gefestigt

Robbie Williams gründet eine neue Band

Billie Eilish streicht Welttournee

Was sagst Du dazu?