Camila Cabello: Über den Vorteil sozialer Medien

Wusstest Du schon...

Demi Lovato: Entwarnung nach Überdosis-Verdacht?

Camila Cabello findet, dass “soziale Medien eine gute Sache sein können”, wenn es darum geht, positive Botschaften zu verbreiten.
Die 24-jährige Sängerin hat letzten Monat ein Video geteilt, in dem sie ihre Body Shamer beschimpft. Sie erklärte, dass sie stolz auf ihren Körper sei, mit seinen “Kurven und Cellulite und Dehnungsstreifen und Fett”.

Nun meldet sich die Musikerin erneut zu Wort und erzählt, dass die sozialen Medien es ihren Kritikern zwar leichter machen, ihr negative Kommentare zu schicken, dass sie aber auch die Möglichkeit hat, zurückzuschlagen und sie in etwas Positives zu verwandeln. “Ich denke, dass soziale Medien eine gute Sache sein können. Für mich ist es zum Beispiel sehr befreiend, wenn ich über das Video, das ich über meinen Körper gepostet habe, sagen kann: ‘Ich habe Cellulite und Dehnungsstreifen und nehme manchmal zu, und das ist normal'”, so Cabello in der Talkshow ‘Lorraine’.

Allerdings muss die ‘Havana’-Hitmacherin ihrer geistigen Gesundheit zuliebe regelmäßig Pausen vom Internet einlegen, da von ihr erwartet wird, dass alles glücklich und positiv aussieht. Camila fügte hinzu: “Gestern hatte ich einen freien Tag und ich dachte mir: ‘Ich kann heute nicht in den sozialen Medien sein. Ich merke einfach, dass mein Gehirn so schnell arbeitet, und manchmal muss man einfach eine Pause einlegen. Ich habe oft das Gefühl und ich bin mir sicher, dass viele Leute das Gefühl haben, besonders weibliche Popstars oder Popsängerinnen, dass die Geschichte irgendwie für dich geschrieben wird.”

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Ist Tom Cruise wieder Single?

Tom Felton geht es besser

Dev Patel: Hochstapler-Syndrom

Was sagst Du dazu?