Chrissy Teigen: “Herzogin Meghan ist eine wundervolle Person”

Wusstest Du schon...

Ariana Grande kündigt Deluxe-Version ihres ‘Positions’-Albums an

Chrissy Teigens (35) Fehlgeburt im September stürzte die Influencerin in eine tiefe Krise. Das Model, das seine Follower stets an allen Aspekten des Lebens teilhaben lässt, lebte seinen Schmerz offen auf Instagram aus. Dann nahm jemand Kontakt auf, der wusste, wie Chrissy sich fühlte.

Herzogin Meghan streckte die Hand aus

In der Show 'Watch What Happens Live' erzählte die Frau von Schmusesänger John Legend (42), dass Herzogin Meghan (39) sich mit ihr in Verbindung gesetzt hatte. Seitdem sind die beiden Frauen Freundinnen. "Sie ist so lieb zu mir, seit wir uns kennengelernt haben. Sie hat über Baby Jack geschrieben und über Verlust." Im November hatte Meghan Markle in einem Essay in der 'New York Times' enthüllt, dass sie selbst im Sommer eine Fehlgeburt gehabt hatte. Die Feindseligkeit, die der Royal gerade in der Heimat ihres Mannes Prinz Harry (36) entgegenschlägt, kann Chrissy nicht nachvollziehen.

Chrissy Teigen kann es nicht fassen

"Mein Gott, was ist bloß los mit den Leuten, die diese Person darstellen, als sei sie bösartig oder einfach nur verrückt, wenn es einfach so ist, dass sie genauso nett und freundlich ist, wie die Leute sagen", so Chrissy Teigen. Meghan sei "eine wundervolle Person." Natürlich hat sich Chrissy auch das viel diskutierte Interview mit Oprah Winfrey angeschaut, das Meghan und Harry im März gegeben hatten. Sie hatte sich allerdings Zeit gelassen, und "als ich es endlich sah, hatte ich so viel darüber gehört. Es war ein Augenöffner. Ein echter Augenöffner." Meghan Markle erwartet zurzeit ihr zweites Kind. Ob ihre Kids wohl bald gemeinsam mit denen von Chrissy Teigen toben?

Bild: CF/Cover Images

via Cover Media

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Seymour: Das Angeln gehört zu ihren Hobbys

Rhys Ifans: Er spielt nicht Rod Stewart in Biopic

Oprah Winfrey: Prinz Harry arbeitete mit ihr an der ‘The Me You Can’t See’-Doku-Serie

Was sagst Du dazu?