Daisy Ridley ist jetzt Geburtsbegleiterin

Wusstest Du schon...

Chris Pratt und Katherine Schwarzenegger: Flitterwochen-Phase

Daisy Ridley hat im Lockdown eine Ausbildung als Geburtsbegleiterin absolviert.
Die ‚Star Wars‘-Darstellerin sah sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie wie viele andere Schauspieler plötzlich mit Arbeitslosigkeit konfrontiert. Langweilig war der 28-Jährigen jedoch nicht: Vielmehr nutzte sie die Zeit, um sich weiterzubilden. „Ich habe einen Kurs gemacht, wie man eine Doula ist. Es war wirklich unglaublich und wunderschön“, schwärmt sie. Doulas stehen Frauen während der Schwangerschaft und Geburt sowohl praktisch als auch emotional zur Seite.

Daisy Fans müssen sich aber keine Sorgen machen: Ihre Hollywood-Karriere will sie noch lange nicht an den Nagel hängen. „Es war toll, aber ich werde es nicht wirklich machen. Aber ich würde liebend gerne jemanden dabei unterstützen, ein Baby zu bekommen“, stellt sie klar.

Bei ihrem Auftritt in der ‚Graham Norton Show‘ spricht die hübsche Brünette außerdem über ihren neuen Science-Fiction-Film ‚Chaos Walking‘, in dem sie an der Seite von Tom Holland spielt. Die Dreharbeiten seien sogar für die Action erprobte Britin hart gewesen. „Es kam zweimal vor, dass ich dachte, ich würde im Wasser sterben. Das eine Mal war während der Fluss-Szene und das andere Mal in einem Freizeitpark in Prag“, gesteht sie. „Das Wasser war beide Mal sehr schnell und ich inhalierte es. Es war wirklich furchteinflößend.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Christina Aguilera: Zu viel Druck als Kinderstar

Olivia Wilde und Jason Sudeikis gehen gegen einen mutmaßlichen Stalker vor

Königin Elizabeth II.: Unterstützung bei öffentlichen Auftritten

Was sagst Du dazu?