David Beckham enthüllte, dass er „mindestens einmal pro Woche“ Aal in Aspik verspeist.
Die Fußballlegende, die sich im Ruhestand befindet, hat zugegeben, dass er seine Wurzeln aus seiner Kindheit im East End von London immer noch liebt und deshalb ein Fan davon ist, das traditionelle Gericht regelmäßig zuzubereiten.

Im Podcast ‚River Cafe Table 4‘ erklärte der Star: „Nicht viele Leute, die ich kenne, lieben Aal in Aspik. Ich mag ihn eingelegt in der Gelatine, also bereite ich ihn in Scheiben geschnitten zu und dann gieße ich einfach Essig und Pfeffer darüber. Ich esse das jetzt mindestens einmal pro Woche.“ Der 46-jährige Star gab auch zu, dass er, während er jetzt Cabernet Sauvignon Sassicaia für umgerechnet rund 360 Euro pro Flasche bevorzugt, als Kind sah, wie seine Eltern viel billigere Getränke tranken. Er fügte hinzu: „Am Ende des Tages komme ich aus dem East End von London, also habe ich wirklich nur meine Mutter und meinen Vater dabei gesehen, wie sie entweder Blue Nun oder Lambrusco getrunken haben – und das war das Beste, das es gegeben hat.“ David erinnerte sich an seine frühen Verabredungen mit seiner Frau Victoria, mit der er Brooklyn (22), Romeo (19), Cruz (16) und Harper Seven (10) hat, als sie in ein Restaurant im Midland Hotel in Manchester gingen und dort die teuerste Flasche Champagner bestellten.

©Bilder:BANG Media International – David Beckham – Wimbledon 2021 – Getty