Eminem: Schon wieder im Studio

Wusstest Du schon...

P. Diddy äußert sich erstmals zum Tod seiner Ex-Frau

Eminem ist bereits zurück im Studio.
Der 45-jährige Rapper veröffentlichte erst letzte Woche sein Überraschungsalbum ‘Kamikaze’. Doch schon jetzt nimmt er bereits neues Material für eine weitere potentielle Veröffentlichung auf. Und es scheint so, als ob sein langjähriger Gegner Machine Gun Kelly sich wieder einmal in der Schusslinie befindet. Gegenüber ‘Skoglund16 TV’ erklärte ‘Shady Records’ – Produzent Mr. Porter: "In diesem Moment arbeitet er dort drinnen.Wir machen gerade etwas vollkommen anderes, aber vertrau mir, wir werden es schaffen. Eins sag ich euch: Ich wäre nicht gerne Machine Gun Kelly. Es ist großartig, dass du diese Gelegenheit genutzt hast und das getan hast, hey, ein großes Lob an dich, gut für dich. Die eine Sache, um die ich mir Sorgen mache. . . Erinnerst du dich, als Thanos den ganzen Planeten auf Iron Man geworfen hat? Genauso wird es sein."

Eminem entschied sich, wieder ins Studio zu gehen, nachdem Machine Gun Kelly seinen Dissong "Rap Devil" als Reaktion auf Eminems kürzlich veröffentlichten Song "Not Alike" veröffentlicht hatte. In dem Track rappt Eminem: "Jetzt kommst du an und willst mich f****n, huh? / Dieser kleine Sch***z – Lutscher, er muss sich selbst fühlen / Er möchte sein hartes Benehmen beibehalten, also macht er ein Feature / Hat beschlossen, mit Nina zusammen zu arbeiten / Aber das nächste Mal brauchst du Tech N9ne nicht, wenn du mit einer Maschinenpistole auf mich zukommen willst / Und ich rede mit dir, aber du weißt schon wer zum Teufel du bist, Kelly / Ich benutze keine Sublims und sicher keine schleichenden Disse / Aber rede weiter über meine Tochter Hailie." Eminem zerstritt sich 2012 mit MGK, als der Rapper sagte, dass seine Tochter Hailie – die damals 16 Jahre alt war – "heiß wie f ** k" sei.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sandra Oh meldet Schmuck als gestohlen

Taylor Swift: Deshalb gibt es keine Bilder ihrer Katze mehr

Justin Lin: Nach dem Film ist vor dem Film