Jane Fonda: TV vor Film

Wusstest Du schon...

Heidi Klum kocht Sauerkraut!

Jane Fonda hat ihre Meinung über die TV-Landschaft gründlich geändert.
Die Schauspielerin feierte einst mit großen Hollywood-Produktionen Erfolge. Mit Fernsehserien konnte sie dagegen wenig anfangen. „Ich war eine dieser Film-Menschen, die dem Fernsehen versnobt gegenüberstanden“, verrät die 83-Jährige.

Mit dem Alter habe sie jedoch realisiert, welch tolle Möglichkeiten die TV-Branche ihr als Schauspielerin bot. „Aaron Sorkin hat mir diese fortlaufende Rolle in ‚The Newsroom‘ angeboten und mir wurde klar ‚Das ist meine Zukunft‘“, schildert Jane. „Ich bin alt. Das Fernsehen ist versöhnlicher gegenüber älteren Frauen, also sagte ich ‚Okay, ich werde anfangen, aufmerksam zu sein.‘ Ich fing an, TV zu gucken und jetzt bin ich mir unsicher, ob ich zurück ins Kino gehe. Ich liebe Fernsehen einfach.“

Wenig Interesse hat die ‚Grace and Frankie‘-Darstellerin dagegen an einer Tätigkeit als Regisseur. „Ich bin keine gute Anführerin. Ich sehe wie eine Anführerin aus, aber das bin ich nicht“, stellt sie gegenüber dem ‚Harper’s Bazaar‘-Magazin klar. „Ich fühle mich nicht wohl, vor allen zu stehen. Was ich am Filmemachen und am Fernsehen liebe, ist der kollaborative Teil davon, wenn Leute zusammenarbeiten.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jesy Nelson: Sie ist auf einem guten Weg

AJ Tracey ist einer der Headliner des Apprentice Nation-Events

Adrienne Warren tritt dem Cast von ‘The Woman King’ bei

Was sagst Du dazu?