Jay-Z verklagt Fotografen

Wusstest Du schon...

Reese Witherspoon: Ihre Kids ermutigen sie

Jay-Z verklagt einen Fotografen, weil er Bilder von ihm ohne Erlaubnis verkauft hat.
Der ’99 Problems’-Hitmacher engagierte Jonathan Mannion Mitte der 1990er Jahre und dieser machte “Hunderte von Fotos” von dem Rapper, darunter das ikonische Bild von ihm in Anzug und Hut mit einer Zigarre, das auf dem Cover seines Debütalbums ‘Reasonable Doubt’ von 1996 zu sehen war.
Allerdings hat Jay nun rechtliche Schritte eingeleitet, denn obwohl der Fotograf für seine Arbeit bezahlt wurde, hat der Rapper “Mannion nie die Erlaubnis gegeben, eines der Bilder weiterzuverkaufen.”
Dokumente, die ‘Rolling Stone’ vorliegen, besagen: “Jay-Z hat Mannion auch nicht autorisiert, seinen Namen, sein Abbild, seine Identität oder seine Persona für irgendeinen Zweck zu verwenden… Mannion hat kein legales Recht, [die Bilder zu verkaufen]”
Laut der Klage hat der ‘Run This Town’-Hitmacher Mannion gebeten, den Verkauf von Fotos von ihm zu stoppen, aber er weigerte sich nicht nur, sondern verlangte auch eine Bezahlung, damit er aufhört.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Billie Eilish: Natürlich bin ich unglücklich

Julianne Moore wollte ihre Mutter ehren

Ed Sheeran will überraschen

Was sagst Du dazu?