Kylie Minogue singt ein Ständchen für Queen Elizabeth II.

Wusstest Du schon...

Fürchtet Prinz Harry eine Tragödie wie bei seiner Mutter Diana?

Große Ehre für Kylie Minogue (47, „Every day’s like christmas“): Einem Bericht des britischen „Telegraph“ zufolge singt sie Queen Elizabeth II. zum 90. Geburtstag ein Ständchen. Der Ehrentag der Monarchin ist zwar schon am 21. April, groß gefeiert wird traditionell aber erst einige Wochen später. Der Fernsehsender ITV überträgt die Party am 15. Mai live vom Gelände des Schloss Windsor.

Minogue ist jedoch nicht der einzige Star-Gast. Die Australierin bekommt Gesellschaft von anderen Prominenten wie Andrea Bocelli oder Jess Glynne. Auch Oscar-Preisträgerin Helen Mirren, die Elizabeth II. 2006 im Film „The Queen“ verkörperte, John Boyega, Damian Lewis und James Blunt sollen mit von der Partie sein. Das britische Moderatoren-Duo Ant und Dec wird durch das Spektakel führen. Sie kündigten bereits an: „Dieser spektakuläre Abend wird einige der bekanntesten Namen der Entertainment-Branche zusammenbringen, die mit 900 Pferden und 1500 Teilnehmern performen, um diesen besonderen Geburtstag zu feiern.“

Ein Muss für alle Fans! Das Best of Album von Kylie Minogue

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Sorge um Vanessa Mai

Ohne Ehemann Donald: Melania Trump nimmt Abschied von Barbara Bush

Pippa Middleton: Erwartet sie ihr erstes Kind?

Kommentare

  • Hengst

    Geschrieben am 10. April 2016

    Antworten

    Die nicht statt gefundenen Deutschlandkonzert sowie ihr Album waren ja wohl der größte Flop des Jahrhunderts!

  • Uschi

    Geschrieben am 10. April 2016

    Antworten

    @
    Jupiterjones: Am besten mal an die eigene Nase packen:
    1.Jeder Künstler hat Verantwortung für seine Fans, ein nachholendes Konzert wäre auch mal angemessen gewesen.
    2. Sie hat ihre dicke FETTE Gage einkassiert und Die Backstreet Boys waren in der gleichen Situation und haben den Fans ihre Gage komplett zurück erstattet.
    3. Ist ja schön wenn Sie so reich sind und für Sie scheinen 200 Euro kein Geld zu sein aber für mich ist es sehr viel Geld was mit einem Schnipp weg ist. Schön reden kann man sich das natürlich auch vor „Fangeblendet sein von einer Künstlerin die so tut als sei alles ok!“ Aber viele viele Fans ie ich kenne sind keine Fans mehr. Das sind nicht wenig. Klar man kann es sich schön reden als sie die Welt noch in Ordnung und Alles entschuldigen. Aber so geht man mit Fans nicht um von denen man als Künstler abhängig ist. Also ich kann nur sagen mich hat sie als jahrzehnte langer Fan verloren. Klar sie kann damit leben und alle geblendeten wohl zu reichen Fans die sie noch trotzdem toll finden scheinen sie noch immer zu vergöttern obwohl sie fett verarscht worden sind. Ich bin da nicht so blind und habe meine Meinung. Frau Minouge hätte locker auch wie es andere Künstler tun die Fans entschädigen oder ein kleines Eratzkonzert geben können .Was im übrigen versprochen worden ist aber nie gehalten wurde. Aber naja wenn Sie soch reich sind und es für sie kein Verlust ist 200 Euro verloren zu haben ist es nicht mein Problem. Ich habe dazu eine andere Haltung nachdem ich der Frau jahrzehntelange mein Geld in den Allerwertesten geschoben habe.
    So genug jetzt. Bringt ja eh nix…sicher haben Sie bald wieder die Möglichkeit ihr Geld zu spenden..ach das Weihnachtsalbum war ja schon haha…gröhl.

  • Jupiterjones

    Geschrieben am 10. April 2016

    Antworten

    Konzertveranstalter die Konkurs gehen sind nicht gleich Künstler die auf Tour gehen, das verstehen viele nicht. Das Geld für die Karten bekommen sie auch nicht von Frau Minogue, sondern vom Veranstalter. Denken ist manchmal schwierig, gell Uschi?

  • Uschi

    Geschrieben am 9. April 2016

    Antworten

    Ein Ständchen das die Welt nicht braucht. Sie ließ alle deutschen Konzerte platzen und die armen Fans müssen sich nun mit Anwälten rumschlagen ….und sicher werden sie ihr Geld nicht zurück erlangen. Echt traurig..wie soll man dann solche Frau noch gut finden? Ne ohne mich..

Was sagst Du dazu?