Lars Ulrich: Hin und weg von Miley Cyrus

Wusstest Du schon...

Sir Ringo Starr kann es nicht abwarten, wieder auf Tournee zu gehen

Lars Ulrich zieht den Hut vor Miley Cyrus.
Der Metallica-Rocker war sprachlos angesichts der Performance, die die Popsängerin beim Benefizkonzert für den verstorbenen Chris Cornell ablieferte. In Los Angeles trat Miley mit einer herzergreifenden Interpretation von Cornells Tracks ‘Two Drink Minimum’ sowie ‘Say Hello 2 Heaven’ auf. Nach dem Konzert postete der 55-Jährige ein Bild, das ihn an der Seite der Musikerin zeigt, und schwärmte: "Miley, ich bin immer noch überwältigt von deiner unglaublichen Version von ‘Say Hello 2 Heaven’ für Chris! Jenseits von inspirierend… #IamTheHighway."

Während des Konzerts richtete die 26-Jährige bewegende Worte an den Soundgarden-Frontmann. "Ich wollte diesen Song heute Abend unbedingt singen. Wir lieben dich, Chris. Danke, dass du uns alle zusammengebracht hast, wie du es immer getan hast. Es ist eine verdammte Ehre. Das war der beste verdammte Tag", zollte sie ihm auf der Bühne Respekt. Neben Miley und Metallica traten außerdem Dave Grohl, Josh Homme und Audioslave auf.

Auch Cornells Frau Vicky erinnerte voller Rührung an ihren Ehemann: "Wir alles wissen, wie uns Musik verändern kann, aber Chris hat etwas noch außergewöhnlicheres getan – er hat die Musik verändert und den Weg für so viele bereitet, von Seattle aus über den ganzen Planeten. Und dieses Erbe sowie sein Einfluss werden für Generationen überdauern. Ich bin so stolz darauf, dass auch seine philanthropische Arbeit weiter wachsen und gedeihen wird."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Little Mix: Kollaboration mit Sam Feldt?

Drake bestätigt Veröffentlichung von ‘Certified Lover Boy’ vor Ende des Sommers

Vin Diesel: ‘Fast & Furious’ neigt sich dem Ende zu