Lorde: Ihr Album ist keine “Jack Antonoff-Platte”

Wusstest Du schon...

Kelly Marie Tran: So ging sie mit dem Online-Mobbing um

Lorde hält es für “offensichtlich beleidigend”, wenn man behauptet, dass sie eine “Jack Antonoff-Platte” aufgenommen hat.
Die 24-jährige Sängerin hat mit dem gefeierten Produzenten an ihrem lang erwarteten neuen Album ‘Solar Power’ zusammengearbeitet, aber sie hält diese Stellungnahme rund um seinen Einfluss auf ihre Musik für “sexistisch”.

Die Künstlerin erklärte in einem Interview mit der ‘New York Times’-Zeitung: “Ich habe keine Jack Antonoff-Platte gemacht. Ich habe eine Lorde-Platte gemacht und er hat mir dabei geholfen, sie aufzunehmen und ist bei der Produktion und dem Arrangement sehr auf meine Wünsche eingegangen. Jack würde dem zustimmen. Ihm diese Menge an Anerkennung dafür zu geben ist ehrlich gesagt beleidigend.” Der 37-jährige Jack hat zuvor bereits mit Musikerinnen wie Taylor Swift und Lana Del Rey zusammengearbeitet. Und Lorde hat ihre Erfahrung der Zusammenarbeit mit dem erfolgreichen Produzenten genossen. “Ich weiß, dass es bestimmte Kennzeichen dessen gibt, was Jack tut und einige dieser Dinge liebe ich wirklich und einige davon mag ich nicht. Und diese Dinge habe ich aus der Arbeit gestrichen, die wir zusammen machen”, so die Sängerin weiter. Anfang dieses Monats hatte Lorde verraten, dass sie zunächst plante, dass ‘Solar Power’ ein “großes LSD-Album” werden sollte.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Roger Taylor: Denkwürdiges Vorsingen von Freddie Mercury

Barbara Broccoli: So steht es um die Zukunft von ‚James Bond‘

Rita Ora äußert sich erstmals zu Romanze mit Taika Waititi

Was sagst Du dazu?