Margot Robbie schämte sich, als Fotos vom Set von ‚Barbie‘ durchsickerten.
Die 32-jährige Schauspielerin ist laut eigenen Aussagen „innerlich gestorben“, als sie Szenen mit Ryan Gosling in Neon-Spandex-Kostümen für Greta Gerwigs kommenden Film drehte, und war entsetzt, wie sehr die Paparazzi-Bilder zu einer Social-Media-Sensation wurden.

Im Gespräch mit Jimmy Fallon in der Talkshow ‚The Tonight Show‘ sagte sie jetzt: „Ich kann Ihnen übrigens nicht sagen, wie beschämt wir waren. Wir sehen aus, als würden wir lachen und Spaß haben, aber wir sterben innerlich. Sterben! Ich dachte, das ist der demütigendste Moment meines Lebens.“ Auf die Frage, ob sie erwarte, dass die Bilder das Internet so dominieren würden, wie sie es taten, fügte sie hinzu: „Nein! Ich meine, ich wusste, dass wir einige Außenaufnahmen in L.A. hatten. Ich wusste, sobald du irgendetwas draußen machst, wirst du fotografiert werden. Es wird wahrscheinlich eine kleine Menge von Leuten geben, die es bemerken werden, weil wir in diesen Outfits ein wenig auffallen.“ Trotzdem hätte Margot nie damit gerechnet, dass die Bilder gleich eine solche Welle schlagen würden. „Ich wusste also, dass es ein wenig Aufmerksamkeit geben würde, und wahrscheinlich würden einige Fotos da draußen sein, aber nicht so, wie es der Fall war. Es war wie verrückt. Es war, als würden Hunderte von Leuten die ganze Zeit zuschauen.“

©Bilder:Bang Media International