Martin Sheen bereut es einen Künstlernamen genutzt zu haben.
Der Hollywoodstar heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Ramon Estevez und änderte seinen Namen nie offiziell. Heute würde der 81-Jährige nicht nochmal seinen Namen für die Filmbranche ändern. Im Interview mit ‚Closer Weekly‘ verriet Sheen jetzt: „Das bereue ich. Ich habe meinen Namen offiziell nie geändert. Auf meiner Geburtsurkunde steht immer noch Ramon Estevez. Das steht auf meiner Heiratsurkunde, auf meinem Ausweis und auf meinem Führerschein. Manchmal lässt du dich überreden, wenn du nicht genug Einblick hast oder den Mut nicht aufbringst, dich für das einzusetzen, an das du glaubst. Am Ende musst du dafür bezahlen. Aber natürlich spreche ich nur für mich selbst.“

Martins Kinder Emilio Estevez und Charlie Sheen, der als Carlos Estevez geboren wurde, sind ebenfalls Schauspieler geworden. Dass Emilio seinen Nachnamen für Hollywood nicht zu Sheen änderte, freute seinen Vater ungemein, wie dieser im Gespräch weiter verriet. Auf die Frage, ob er seine Kinder dazu ermutigt habe, ebenfalls vor die Kamera zu treten, antwortete Martin: „Nein, aber ich muss ehrlich gesagt zugeben, dass mir das nicht bewusst war. Ich war so mit mir selbst beschäftigt und versuchte, die Familie zu versorgen, dass mir nicht auffiel, dass sie Schauspieler werden wollten.“

©Bilder:BANG Media International – Martin Sheen – MAR 15 – We Day UK, PR shot 1 use