Thomas Gottschalk: Malibu-Anwesen durch Feuer zerstört

Wusstest Du schon...

Michael Jackson: Tochter Paris glaubt an Mord

Thomas Gottschalks Anwesen in Kalifornien fiel den Waldbränden zum Opfer.
Mehr als 6000 Häuser sind durch die Waldbrände in Kalifornien, USA, bereits abgebrannt. Auch das Haus des TV-Moderators ist davon betroffen, wie der Star gegenüber der ‚Bild‘-Zeitung bestätigte. Er habe von dem Unglück von Nachbarn erfahren, da er sich zum Zeitpunkt des Unglücks am Samstagabend (10. November) in München auf einer Veranstaltung aufhielt. Seine Frau Thea soll dagegen vor Ort gewesen und auch bereits in Sicherheit gebracht worden sein. Wie schlimm die Zerstörung seines Anwesens sind, kann der ehemalige ‚Wetten dass…?‘-Moderator noch gar nicht abschätzen.

Seit Ende der Neunzigerjahre lebt Gottschalk mit seiner Familie in der Kleinstadt Malibu, westlich von Los Angeles. Der Star ist jedoch nicht der Einzige, der von den Flammen betroffen ist. Promis wie Miley Cyrus, eine direkte Nachbarin des 68-Jährigen, Lady Gaga, Martin Sheen und Kim Kardashian West wohnen ebenfalls dort und mussten ihre Häuser verlassen.

Insgesamt wurden so über 200.000 Menschen evakuiert, 25 kamen laut den Behörden im ganzen Bundesstaat durch die Flammen ums Leben. Bis Samstagabend hatte das sogenannte ‚Woolsey‘-Feuer mehr als 280 Quadratkilometer verbrannt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Luci van Org: Ihr Hit „Mädchen“ hat ihr viel Glück gebracht

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages