© Nancy Kaszerman/ImageCollect

Models packen aus: Lady Dianas persönlicher Fotograf steht am Pranger

Wusstest Du schon...

Agatha Christie soll ihr eigenes Hollywood-Universum bekommen

Die Vorwürfe über sexuelle Übergriffe reißen nicht ab. Dieses Mal haben sich über 50 Models zu Wort gemeldet, die Anschuldigungen gegen rund 25 Personen aus der Modebranche erheben. Die Vorwürfe reichen von unerwünschten sexuellen Avancen über sexuelle Belästigung bis hin zu Missbrauch, wie die amerikanische Zeitung „Bosten Globe“ berichtet. Die Beschuldigten weisen alle Vorwürfe zurück.

Unter ihnen befinden sich Agenten, Casting-Leiter, Stylisten und Star-Fotografen, wie der Franzose Patrick Demarchelier (74), der einst der persönliche Fotograf von Lady Diana (1961-1997) war. Auch sein Landsmann David Bellemere taucht auf, dessen Fotos unter anderem auf den Covern von Zeitschriften wie Elle und Marie Claire waren sowie der US-Amerikaner Greg Kadel, der bereits für Victoria’s Secret und Vogue arbeitete. Ebenso wird der Brite Karl Templer genannt, einer der mächtigsten Stylisten der Welt.

Demarchelier spricht von „Lügen“

Sieben Frauen erzählten gegenüber dem „Boston Globe“, dass Patrick Demarchelier ihnen unerwünschte sexuelle Avancen gemacht habe. Er soll sie unangebracht angefasst haben und ihnen auf vulgäre Weise sexuelle Angebote unterbreitet haben. Der 74-Jährige wehrt sich entschieden gegen die Vorwürfe. Es sei „unmöglich“, dass die zahlreichen Beschwerden wahr seien, sagte er dem „Bosten Globe“.

„Menschen lügen und erfinden Geschichten. Es ist lächerlich“, so Demarchelier. Er versicherte, dass er „nie, nie, nie“ ein Model unpassend berührt hat. Er wies darauf hin, dass er verheiratet sei und bezeichnete die Anschuldigungen als „reine Lügen“ von Models, „die frustriert werden, wenn sie nicht arbeiten“.

Die Recherchen stammen federführend von zwei Frauen des Spotlight-Teams des Boston Globes. Eine der beiden, Sacha Pfeiffer, half dabei mit, Anfang der 2000er Jahre den Missbrauchsskandal in der in der römisch-katholischen Kirche in den USA aufzudecken. Die Ereignisse wurden bereits verfilmt. Sacha Pfeiffer wird darin von Rachel McAdams (39) gespielt. „Spotlight“ wurde im Jahr 2016 mit dem Oscar als „Bester Film“ ausgezeichnet.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Hat Bill Cosbys Verteidigungsstrategie versagt?

Meghan Markle und Prinz Harry: „Bekannte Hymnen“ für die Hochzeit

Prinz Charles: Lustige Reaktion zu seinem neuen Enkelkind

Was sagst Du dazu?