Anfang 2021 kauften Ryan Reynolds (45, 'Deadpool') und Rob McElhenney (44, 'Lost') gemeinsam den walisischen Fußballverein Wrexham AFC. Die beiden Hollywoodstars sind entschlossen, den Fünftligisten zum Aufstieg zu führen.

"Unser Baby wurde schlafend geboren"

Doch während die Schauspieler das Sportliche wohl lieber den Experten überlassen, zeigen sie am Rande des Vereinslebens Herz, nachdem die Familie eines Wrexham-Spielers eine Tragödie verkraften musste. Der kleine Sohn von Jordan Davies und seiner Freundin Kelsey Edwards war im Dezember tot auf die Welt gekommen. Auf Twitter hatte der Mittelfeldspieler geschrieben: "Unser Baby, Arthur Andrew Davies, wurde am 14. Dezember 2021 schlafend geboren. Die Unterstützung, die wir dabei erhielten, war einfach unglaublich Die Butterfly-Suite im (Krankenhaus) Wrexham Maelor steht trauernden Familien zur Verfügung und wird von Sands UK unterstützt." Sands ist die größte britische Hilfsorganisation für trauernde Eltern.

Ryan Reynolds ist großzügig

"Wir hatten alle Zeit, die wir mit unserem kleinen Jungen brauchten, und hatten durchgehend Hilfe", schrieb Davies weiter, bevor er zu Spenden für Sands aufrief. Dieser Appell war auch den neuen Besitzern seines Vereins nicht entgangen. Die beiden Hollywoodstars sowie ihre Frauen Blake Lively und Kaitlin Olson spendeten einen großzügigen Betrag über GoFundMe und schrieben: "Rob, Kaitlin, Ryan und Blake für Arthur. Wir schicken euch unsere Liebe." Ryan Reynolds und Rob McElhenney steuerten 10.000 Pfund bei — umgerechnet knapp 12.000 Euro.

Bild: Faye`s Vision/Cover Images/INSTARimages.com