Paloma Faith ermutigt andere Mütter

Wusstest Du schon...

David Bowie soll vor seinem Tod weitere Alben geplant haben

Paloma Faith ermutigt stillende Mütter, nicht zu streng mit sich zu sein.
Die britische Sängerin weiß nur zu gut, wie viel Druck auf frisch gebackenen Mamas lastet. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Leyman Lahcine zieht die ‚Better Than This’-Interpretin zwei Kinder groß. Während der ‚Breastfeeding Awareness Week‘ will sie nun anderen Frauen mit Kindern Mut machen. Auf Instagram schreibt sie: „Es ist #breastfeedingawarenessweek. Mein erstes Kind konnte ich sieben Monate lang gut stillen und ich hatte das Gefühl, dass es eine tolle gemeinsame Erfahrung war. Teilweise hasste ich diese Verbindung, wenn ich ausging und auf einmal die Milch einschoss und ich wusste, dass sie aufgewacht war. Mein Partner sagte, sie sei nicht wach geworden, aber ich wusste, dass es so war! Wie zwei miteinander verbundene Wale. Der Anfang war hart und das Ende war genauso hart.“

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes hatte Paloma jedoch Probleme beim Stillen. Sie erzählt weiter: „Bei meinem zweiten Kind dachte ich es würde einfach werden, weil ich es schon einmal gemacht hatte. Das war es nicht. Sie hatte direkt am ersten Tag Probleme. Ich versuchte alles. […] Jetzt bekommt sie nur noch die Flasche.“ Laut Paloma sollten Mütter nicht zu selbstkritisch sein, wenn es mit dem Stillen nicht klappt: „Als Person, die beides gemacht hat, will ich euch sagen, dass es manchmal einfach nicht klappt. Das sagt nichts über dich als Mutter aus.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Herzogin Catherine besuchte den RAF Brize Norton-Militärflugplatz

Jamie Lee Curtis: Lob für Scarlett Johansson

Daniel Craig: 20 Anzüge pro Action-Szene

Was sagst Du dazu?