Paris Jackson: Der Vergleich ist hart

Wusstest Du schon...

Catherine Deneuve: Klinikaufenthalt nach leichtem Schlaganfall

Paris Jackson findet es hart, immer mit ihrem Vater verglichen zu werden.
Die Tochter des verstorbenen King of Pop Michael Jackson singt seit einiger Zeit in dem Folk-Duo The Soundflowers, das sie mit ihrem Freund Gabriel Glenn gegründet hat. Nun erlebt die 22-Jährige, dass ihre Musik regelmäßig mit der ihres Vaters verglichen wird – obwohl ihre Lieder ein ganz anderes Genre bedienen. In ihrer Facebook Watch-Show ‘Unfiltered: Paris Jackson and Gabriel Glenn’ erklärt die angehende Schauspielerin: "Mein Vater war der King of Pop, Rock und Soul, aber er hat keinen Folk gemacht – das ist witzig, denn ich mache das. Dass ich Musikerin bin wird von mir erwartet, aber ich mache ein Genre, das man nicht erwartet hat. Aber ich werde nicht so tun, als sei es einfach. Es ist hart, denn ich zeige meine Seele durch meine Musik. Ich bin sehr, sehr verletzlich. Aber ich will wachsen. Ich will jeden Tag eine bessere Musikerin werden. Das Beste, das ich machen kann, ist, auf Tour zu gehen."

Ihren berühmten Namen will Paris allerdings nicht benutzen, um Zuschauer zu ihren Konzerten zu locken. Ihr Publizist erklärt dazu: "Das will sie nicht. Sie will es auf eigene Faust schaffen."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jodie Turner-Smith: Dankbar für die Zeit mit ihren Lieben

Liam Neeson: Stolz auf die Entscheidung seines Sohnes

Jimmy Kimmel macht sich keine Sorgen um mögliche Emmy Awards-Disaster

Was sagst Du dazu?