Paul Rudd fühlte sich wie ein ‚Hochstapler‘

Wusstest Du schon...

Rita Oras schwarzer Traum

Paul Rudds Six-Pack gab ihm das Gefühl, ein "Hochstapler" zu sein.
Der 49-jährige Schauspieler arbeitete unermüdlich an seiner körperlichen Leistungsfähigkeit, um sich bei dem Superhelden-Film von Marvel von seiner besten Seite zeigen zu können. Rückblickend muss er allerdings bekennen, dass ihm sein neu gewonnenes Six-Pack ein etwas komischen Gefühl verlieh, da er seinen eigenen sportlichen Anblick nicht gewohnt war. Als er also vom Magazin ‚Elle‘ zu seinem neuen Waschbrettbauch befragt wurde, musste Rudd gestehen: "Ich fühle mich ehrlich gesagt wie ein Hochstapler." So soll ihm sein Six-Pack vor allem bei seinen üblichen Scherzen etwas im Weg gestanden haben, auch wenn er zugibt, noch lange nicht so viel Sport getrieben zu haben wie Chris Hemsworth für dessen Rolle in den ‚Thor‘-Filmen.

So erklärt der ‚Immer Ärger mit 40‘-Schauspieler: "Nichts passt weniger mit Humor zusammen als Muskeln. Sie sind der Erzfeind von Comedy. Glücklicherweise musste ich nicht so viel trainieren wie Hemsworth. Nicht, dass ich dazu in der Lage gewesen wäre. Der Verlauf meiner Trainingseinheiten ist wahrscheinlich wie die der meisten Menschen, ich betrete [das Fitnessstudio] mit guten Intentionen und ein paar Wochen später kündige ich wieder."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nach Ehe-Aus: Die Haustiere bleiben bei Miley Cyrus

Christina Hendricks war mehr oder weniger bei „American Beauty“ dabei

Michelle McNamara starb auf Mörder-Suche: Das hinterlässt sie