Prinz Harry: Kündigungswelle

Wusstest Du schon...

Armie Hammer: ‘Call Me By Your Name’ ist nicht zu toppen

Prinz Harry und Herzogin Meghan entlassen 15 Mitglieder aus ihrer Zeit in Großbritannien.
Der 35-jährige Royal und seine Ehefrau haben vor kurzem beschlossen, als ranghohe Mitglieder der englischen königlichen Familie zurückzutreten. Nachdem das Paar nun auch noch seine Büroräume im Buckingham Palace aufkündigte, gehen Adelsexperten davon aus, dass die Eltern des kleinen Archie demnächst ihre gesamte Zeit in Nordamerika verbringen werden. Ein oder zwei Angestellte könnten möglicherweise mit nach Übersee kommen, so Palast-Insider, der Großteil der Belegschaft wird jedoch nicht übernommen werden. Ein Insider verriet der ‘Daily Mail’: "Denkt man an ihre Entscheidung, zurückzutreten, wird ein Büro im Buckingham Palace nicht länger gebraucht. Während die Details festgemacht werden und man sich anstrengt, neue Stellen für die Leute zu finden, werden einige Angestellte leider gehen müssen."

Nach ihrer endgültigen Absage an die royalen Pflichten werden sich Harry und Meghan demnächst vorrangig wohltätigen Zwecken widmen. Das Paar plant, mit seinem Sohn nach Kanada auszuwandern und sich dort in Charity-Organisationen zu engagieren. David Furnish, der Ehemann von Elton John und ein Freund der beiden, verriet gegenüber der Nachrichtenagentur ‘PA’ vor kurzer Zeit: "Sie sind gerade an einem interessanten Punkt in ihrem Leben. Ich weiß, wie leidenschaftlich sie zurückgeben wollen und dass sie wirklich das Gefühl haben, eine Plattform zu besitzen und die Möglichkeit zu haben, wirklich großartige wohltätige Arbeit zu leisten."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Der Herzog und die Herzogin von Cambridge: Keine Zeit für Filmabende

Dolly Parton: Glaubt an eine bessere Welt nach der Pandemie

Helen Mirren vermisst London

Was sagst Du dazu?