R. Kelly: Anonyme Jury für seinen Prozess

Wusstest Du schon...

Michael Caine: Durch Erfolg dem Glauben näher

R. Kelly muss demnächst einer anonymen Jury Rede und Antwort stehen.
Dem ‘Ignition’-Interpreten wird Sexhandel und organisierte Kriminalität vorgeworfen, weshalb er sich in Kürze vor Gericht verantworten muss. Die Mitglieder der Jury werden dabei nicht namentlich genannt, wie nun bekannt wurde. Bereits am 8. Oktober hatte die Richterin Ann Donnelly entschieden, dass die Geschworenen anonym bleiben sollen, erst jetzt wird ihre Entscheidung jedoch öffentlich. Donnelly schrieb: “Die Regierung hat entschieden, dass es gerechtfertigt ist, eine anonyme und teilweise abgesonderte Geschworenenliste aufzustellen.” Die vorsitzende Richterin erklärte, dass die Mitglieder der Jury jeden Tag von einem Ordner in den Gerichtssaal begleitet werden, außerdem werden die Geschworenen während Pausen abgesondert untergebracht, um sie vor Einflüssen von außen zu schützen. Am Ende des jeweiligen Prozesstages dürfen sie jedoch trotzdem nach Hause gehen.

Donnellys Entscheidung ist teilweise beeinflusst von Kellys Verhalten in seinem Prozess in Chicago. Dort soll der ‘I Believe I Can Fly’-Interpret Zeugen durch Bestechung, Erpressung und Bedrohung zum Schweigen gebracht haben. Außerdem könne Kellys Bekanntheit ein Problem für die Geschworenen werden, sollte ihre Identität öffentlich werden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Viggo Mortensen über sein Regie-Debüt

Viggo Mortensen über sein Regiedebüt

Prinz William und Herzogin Catherine: Lupo ist gestorben

Was sagst Du dazu?