Rosie Huntington-Whiteley: Muttersein ist nicht leicht

Wusstest Du schon...

Millie Bobby Brown: Ihre Schauspielkollegen wünschen ihr eine schnelle Genesung

Rosie Huntington-Whiteley wechselt am Tag bis zu sechsmal ihre Garderobe.
Das 31-jährige Model und sein Verlobter Jason Statham durften vor 13 Monaten ihren kleinen Sohn Jack Oscar auf der Welt begrüßen. Die blonde Schönheit muss nun allerdings auf die harte Tour lernen, dass ihre schönen Klamotten nichts in der Nähe des kleinen Rackers verloren haben. Im Gespräch mit dem ‚People‘-Magazin verrät sie: "Letztens hat er eine ganze Schüssel an Body Oil über mein schönes neues Kleid geschüttet. Es ist fast so, als würde er sechsmal am Tag seine Klamotten wechseln und ich aber auch!"

Huntington-Whiteley geht voll und ganz in ihrer Mutterrolle auf. Da stört es sie auch kaum, dass sie keine Zeit mehr findet, um Make-up aufzutragen oder ihre Haare zu machen. "Als frischgebackene Mutter habe ich kaum Zeit für mich. Es ist schon eine Herausforderung. Wenn ich also vor meinem Spiegel stehe, dann habe ich die Wahl, ob ich Make-up oder Haare mache. Ich entscheide mich dann immer für das Make-up. Aber nur ein schnelles, das innerhalb von fünf Minuten gemacht werden kann", erklärt die Schauspielerin. "Meine Haare packe ich dann meistens in einen Zopf zusammen oder lasse sie einfach offen. Aber meistens binde ich sie mir dann doch recht schnell zusammen, wenn ich Zeit mit dem Baby verbringe."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lady Gaga: ‚A Star Is Born‘ ließ sie emotional werden

Kaley Cuoco: Diebische Elster

Jaden Smith: Ist er wirklich schwul?