Sarah Paulson: Der wahre Erfolg liegt im Fernsehen

Wusstest Du schon...

Whitney Houston: Sie wurde sexuell misshandelt!

Für Sarah Paulson ist die Arbeit in der TV-Branche attraktiver als das Filmgeschäft.
Die 43-jährige Schauspielerin, die einen Emmy und einen Golden Globe für ihre Hauptrolle in der TV-Serie ‘American Crime Story’ gewann, ist derzeit neben einer Vielzahl von Filmstars im neuen ‘Ocean’s 8’ zu sehen. Für Paulson ist das TV-Geschäft im Moment allerdings viel stärker. In einem Interview mit ‘BBC News’ erinnert sie sich: "Es gab eine Zeit, in der niemand eine Rolle im Fernsehen wollte, es war nur ein Haufen Dodos, und dann hieß es ‘Du kannst keine Filmarbeit bekommen, huh? Gehst du deshalb zum Fernsehen? Awww, das tut mir leid.’ Und jetzt sehe ich, wie sehr begabte Persönlichkeiten in der Filmwelt wissen, wo das Geschichtenerzählen stattfindet, wo das Schreiben stattfindet und wo die Rollen sind, im Moment nämlich eher im Fernsehen."

Sandra Bullock, die ebenfalls an der Seite von Paulson in der hoch geschätzten Komödie mitspielt, ist sich sogar sicher, dass dies eine Chance für die Filmindustrie bedeuten könnte. Der Druck, der durch Streaming-Dienste wie Netflix entsteht, zwingt die Studios nämlich die Qualität ihrer Arbeit zu verbessern. "Ich habe das Gefühl, dass die Netflix-Welt, die Streaming-Welt, die Qualität der Filme beeinflusst. Filme verlieren Menschen an die Streaming-Welt und ich denke, wir müssen jetzt unsere Arbeit in der Filmindustrie verbessern, um ein Publikum zu halten", so der ‘Miss Undercover’-Star gegenüber dem britischen Nachrichtendienst.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Molly Shannon spielt in ‘A Good Person’ mit

Die Frau, die Nicki Minaj und Kenneth Petty verklagt, spricht sich aus

Justin Bieber: Seiner mentalen Gesundheit zuliebe hat er “seine Grenzen neu bewertet”