Vor Kurzem gingen Tom Holland (25) und Zendaya (25) endlich mir ihrer Beziehung an die Öffentlichkeit. Gemunkelt wurde ja schon länger, dass die beiden ein Paar sind, nachdem sie küssend von Paparazzi in Los Angeles fotografiert wurden.

Probleme bei den Dreharbeiten

Auf dem roten Teppich sticht vor allem eines ins ins Auge, wenn man das Paar erblickt: Die Schauspielerin überragt ihren Kollegen schon von Natur aus um rund fünf Zentimeter — und trägt bei großen Events High Heels.. Klar, dass Tom und Zendaya von so ziemlich jedem auf ihren Größenunterschied angesprochen werden. Der ist aber für Hollywoods neues Traumpaar kein Problem, wie sie versicherten. Nur einmal stellte eine Action-Szene in 'Spider-Man: No Way Home' sie vor Probleme: Darin sollten Zendaya und Tom gemeinsam auf einer Brücke landen, wobei er sie behutsam absetzt. Doch das hätte bedeutet, dass ihre Füße vor seinen aufsetzen.

Zendaya fängt Tom Holland auf

"Ich bin der Superheld, ich soll cool aussehen!" lachte Tom Holland in der britischen Talkshow 'The Graham Norton Show'. Schließlich fand man eine Lösung: Zendaya alias MJ sollte Spider-Man auffangen. "Es ist so nett, zur Abwechslung mal selbst gefangen zu werden", freute sich der Star. Viel mehr Sorge als der Größenunterschied macht Zendaya übrigens schon seit Jahren ein anderes Problem: Sie sorgt sich seit dem ersten gemeinsamen Spider-Man-Film vor allem darum, dass Tom schlecht werden und er sich in seine Spidey-Maske erbrechen könnte. Die sei nämlich mit dem Rest des Anzugs verbunden. "Ich mache mir da wirklich Sorgen. Manchmal schaue ich ihn an und habe Angst. Es stresst mich einfach". Bleibt zu hoffen, dass Zendayas größte Sorge um Tom Holland sich nicht bewahrheitet.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com