© F. Sadou/AdMedia/ImageCollect

Verlierer des Tages

Wusstest Du schon...

Wirbel um Anastacia: Macht sie sich mit diesem Auftritt zum Gespött?

Der nächste Film von Regisseur James Gunn (52) kommt nicht wie geplant Ende November 2018 in die Kinos. Sein Horrorprojekt „BrightBurn“ soll erst Ende Mai 2019 erscheinen, wie „The Hollywood Reporter“ berichtet. Es ist ein neuer Rückschlag für den 52-Jährigen, der im Sommer von seinen Aufgaben beim dritten Teil der „Guardians of the Galaxy“-Reihe entlassen wurde.

Im Juli waren alte Tweets von Gunn wieder aufgetaucht, in denen er Witze über Vergewaltigungen und Pädophilie gemacht hatte. Seine Entschuldigung für diese alten Äußerungen ließ Disney kalt. Auch, dass der „Guardians“-Cast um Chris Pratt und Zoe Saldana sich geschlossen hinter Gunn stellte, konnte das Filmstudio nicht umstimmen. Sein Drehbuch für „Guardians of the Galaxy Vol. 3“ soll weiter verwendet werden, doch die Dreharbeiten liegen bis auf Weiteres auf Eis.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gewinner des Tages

Verlierer des Tages

Jennifer Lopez: Knallhartes Training

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!