Stars_VIPs_partner
teaser660863_1000-5c2f285fd08278930ca2d4b98ded1a4ef97d67ff
© Twocoms / Shutterstock.com

Das sind die beliebtesten Künstler des Jahres bei Spotify

Wusstest Du schon...

Michael Jackson mit Atemschutzmaske in Hollywood - seiner Ex-Sprecherin soll er 44. Mio. Dollar schulden

Michael Jackson – Ex-Sprecherin will 44 Mio. Dollar

Da dürfte der „Champagne Papi“ mal wieder die Korken knallen lassen. Im zweiten Jahr in Folge ist Drake (30, „Hotline Bling“) der meistgestreamte Künstler bei Spotify. Alleine 2016 wurden seine Songs weltweit 4,7 Milliarden Mal abgerufen. Damit ist er auch mit insgesamt 8,7 Milliarden Aufrufen der bisher meistgestreamte Artist aller Zeiten. Hinter Drake belegen Justin Bieber, Rihanna, die Twenty One Pilots und Kanye West die Plätze zwei bis fünf.

In Deutschland sieht die Top fünf etwas anders aus. Auch hier belegen Drake und Bieber die beiden höchsten Platzierungen, dahinter folgen allerdings Major Lazer, BonezMC und dann erst die Twenty One Pilots.

Bei Clipfish sehen Sie das Musikvideo zu Rihannas „Work“ und viele weitere Clips

Die beliebtesten Künstlerinnen

Bei den Künstlerinnen mit den meisten Abrufen dominiert Rihanna mit 2,5 Milliarden gespielten Songs, vor Ariana Grande, Sia, Adele und Fifth Harmony. In der deutschen Rangliste behauptet sich Rihanna vor Sia, Ariana Grande, Bebe Rexha und Zara Larsson.

„One Dance“ von Drake (feat. WizKid and Kyla) ist der weltweit meistgestreamte Song, vor Mike Posners „I Took A Pill in Ibiza – Seeb Remix“, „Don’t Let Me Down“ von den Chainsmokers (feat. Daya), „Work“ von Rihanna (feat. Drake) und Sias „Cheap Thrills“.

In Deutschland liegt ebenfalls „One Dance“ auf der eins, dahinter folgen Alan Walkers „Faded“, „Don’t Let Me Down“ von den Chainsmokers (feat. Daya), „Stressed Out“ von den Twenty One Pilots und Mike Posners „I Took A Pill in Ibiza – Seeb Remix“.

Überall Drake

Auch bei den Alben hat Drake eindeutig die Nase vorn. Sein Album „Views“ wurde weltweit rund 2,45 Milliarden Mal gestreamt. Es folgen „Purpose“ von Justin Bieber, Rihannas „Anti“, „Blurryface“ von den Twenty One Pilots und The Weeknd mit „Beauty Behind The Madness“.

In der Bundesrepublik kann sich allerdings ein anderer an die Spitzenposition setzen. Hier dominiert Justin Bieber („Purpose“) vor Drake („Views“), den Twenty One Pilots („Blurryface“), Major Lazer („Peace Is The Mission: Extended“) und Rihanna („Anti,).

(wue/spot)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

teaser660937_1000-444ed0ada38cb8f9a96154b8f1183404899be277

Kanye West: Die wildesten Spekulationen zu seinem Zusammenbruch

teaser660952_1000-385334c4beac2e81d6e75298529ac4b3c718e665

Selena Gomez ist die neue Nummer eins auf Instagram

teaser660925_1000-b52eeb53d46f96ca5fff293b7ed7696afcf4a9bd

Laura Linney: „Ich liebe die Großzügigkeit von Clint Eastwood“

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!