Stars_VIPs_partner

Kate Hudson zweifelt an ihren Mutter-Qualitäten

Wusstest Du schon...

Die Golden Globe Awards 2006

Schauspielerin Kate Hudson (36, „Kung Fu Panda 3“) ist erfolgreich in ihrem Job und alleinerziehende Mutter. Sie hat zwei Söhne, den zwölfjährigen Ryder aus ihrer Ehe mit Rocker Chris Robinson sowie den vierjährigen Bingham, der aus ihrer Beziehung zu Muse-Frontmann Matt Bellamy stammt. Wie bringt sie das Muttersein mit ihren vielen Verpflichtungen unter einen Hut? In einem sehr ehrlichen Essay, den sie für die Mai-Ausgabe der amerikanischen „InStyle“ geschrieben hat, gesteht sie, dass sie manchmal an ihren Erziehungsqualitäten zweifle. Es gebe gute und schlechte Tage als Mutter.

Perfektion gibt es nicht

Sehen Sie auf Clipfish, was für ein Buch Kate Hudson geschrieben hat

An manchen Tagen verdiene sie den Award als „Beste Mom“, so Hudson in der „InStyle“. An anderen Tagen ertappe sie sich selbst dabei, wie sie im hintersten Eck ihres Hauses seltsame Aufräumarbeiten erledige, nur um ihren Kindern zu entkommen. Natürlich helfe sie ihren Söhnen bei den Hausaufgaben, doch es langweile sie auch. Allerdings hört der Spaß bei einem Fach auf: Mathe. „Ich schaue lieber ‚Der Bachelor‘ als Rechenaufgaben mit Brüchen zu lösen oder zu dividieren“, gesteht die 36-Jährige.

Und worauf legt die Tochter von Goldie Hawn (70, „Groupies Forever“) bei der Erziehung ihrer Sprösslinge besonderen Wert? Auf deren Manieren. Vor allem Höflichkeit und Dankbarkeit liegen ihr sehr am Herzen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Set-Unfall mit zwei Toten: Wird Tom Cruise zur Verantwortung gezogen?

Stephen King wird 70: Diese Monster sind seine Babys

Posiert Emma Stone wirklich nackt mit Hillary Clinton?

Was sagst Du dazu?

Täglich alle VIP News! Jetzt anmelden!