© imago/United Archives

100 Millionen Dollar: Netflix verlängert „Friends“-Lizenz um ein Jahr

Wusstest Du schon...

Pietro Lombardi: Bäuerin gesucht!

Ganze zehn Jahre lang flackerte „Friends“ in den 1990er und 2000er Jahren über den TV-Bildschirm. Seit 2015 sind alle zehn Staffeln auch bei Netflix verfügbar. Umso größer war der Schreck für viele Fans der Kultserie, als in den vergangenen Tagen gemunkelt wurde, die Serie könne im kommenden Jahr nicht länger bei dem Streamingdienst abgerufen werden. Zu Unrecht, wie sich nun herausstellt. Netflix gibt Entwarnung: „Friends“ wird auch 2019 weiterhin verfügbar sein – und dafür hat das Unternehmen einen stolzen Preis bezahlt.

Mehr als das Dreifache

Um die Geschichten von Ross (David Schwimmer), Rachel (Jennifer Aniston), Chandler (Matthew Perry), Joey (Matt LeBlanc), Monica (Courteney Cox) und Phoebe (Lisa Kudrow) weiter zeigen zu können, hat Netflix tief in die Tasche gegriffen. Stolze 100 Millionen Dollar Lizenz-Gebühr habe das Unternehmen an Rechteinhaber Warner Media gezahlt, berichtet „The New York Times“. Die bisherigen Jahres-Lizenzen hätten gerade einmal 30 Millionen US-Dollar gekostet, heißt es weiter. Von der immensen Geldsumme erfahren, habe die US-Zeitung von Deal-Insidern, die anonym bleiben wollen. Weder Netflix noch Warner Media haben sich bislang dazu geäußert.

Enttäuschte Fans in Deutschland?

Während die US-Zentrale von Netflix die frohe Botschaft am Dienstag ebenfalls via Instagram verkündete, müssen deutsche „Friends“-Fans weiter bangen. Denn wie Netflix Deutschland „stern.de“ bestätigt haben soll, gelte die kostspielige Lizenz-Verlängerung lediglich für die USA. Ob die Kultserie auch auf der deutschen Streamingdienst-Plattform Zukunft hat, ist noch ungewiss.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

So tickt der neue ‚Bachelor‘

Hailee Steinfeld: Depressiv in New York

Sarah Hyland: Trost von Vanessa Hudgens

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!