Damon Albarn: Der Titel stand seit Jahren

Wusstest Du schon...

Jamie Dornans Fitness-Routine

Damon Albarn wusste schon lange, wie er seine nächste Platte nennen will.
Der 53-jährige Sänger veröffentlichte vor kurzem sein Soloalbum ‚The Nearer The Fountain, More Pure The Stream Flows‘. Die LP stellt den Nachfolger von ‚Everyday Robots‘ aus dem Jahr 2014 dar und spielt mit ihrem Titel auf das Gedicht ‚Love and Memory‘ des Poeten John Clare an. Dass er diese bestimmte Zeile verwenden wollte, wusste Damon offenbar bereits seit einiger Zeit, wie er jetzt im Interview mit der britischen ‚Sun‘ verriet: „Clare war ein Poet aus der Arbeiterklasse, ein interessanter Typ und seiner Zeit wirklich voraus. Er wies sich sogar in eine Klinik ein, im Stil des 19. Jahrhunderts. Als ich jünger war gab mir meine Mutter eine Anthologie, denn er kam aus Essex und wir hatten viel Zeit dort verbracht. Ich hatte das Buch seit Ewigkeiten und schaute immer wieder hinein. Ich unterstrich die Zeile vor Jahren, denn ich dachte, dass sie ein wundervolles Sprungbrett für etwas sein könnte.“

Als er die Tracks dann im Studio aufnahm, erkannte Damon die Verbindung seines Albums zum Rest des Gedichts. Er erzählt weiter: „Ich wollte, dass das ganze Album sehr poetisch klingt.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?