© Nancy Rivera/ACE Pictures/ImageCollect

Gewinner des Tages

Wusstest Du schon...

Max George: Erstes Solo-Album

Mit seiner Kandidatur für die US-Präsidentschaftswahl 2016 mag es bei Bernie Sanders (77, „Unsere Revolution“) zwar nicht geklappt haben, dafür hat er nun einer jungen Frau das Leben gerettet, wie diese dem amerikanischen Magazin „People“ erzählt. „Ich bin über die Kreuzung gegangen und in den mir entgegenkommenden Verkehr gelaufen, den ich nicht gesehen habe, weil ich mich gerade mental auf meine kommende Gitarrenstunde vorbereitet habe“, erklärt die 26-jährige Jurastudentin Amy Currotto. Dann habe sie Sanders gehört, der nach ihr gerufen habe: „Ma’am! Ma’am! Kommen Sie von der Straße runter!“

Die Frau sei so geschockt gewesen, dass es sich um Sanders handelte, dass sie nicht direkt auf den Bürgersteig gegangen sei. „Ich habe ihn gefragt: ,Oh mein Gott, sind Sie Bernie Sanders?‘ Und er hat gesagt: ,Ja, jetzt kommen Sie von der Straße runter!'“ Der besorgte Sanders sei dann äußerst nett zu ihr gewesen, als sie endlich nicht mehr mitten im Verkehr stand.“ Bevor er wieder verschwand, knipsten die beiden aber noch ein Selfie, das Currotto auf Facebook veröffentlichte. „Ich veräppel euch nicht, Bernie Sanders hat mich davor bewahrt, auf dem Weg zu meiner Gitarrenstunde von einem Auto überfahren zu werden“, schreib sie unter anderem zu dem Bild.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nazan Eckes: Weihnachtsbraten, Kasperle-Theater und heiße Dessous

Sarah Lombardi: Im Netz für Gesang verspottet

‚Avengers 4‘: NASA gibt Ratschläge für Tony Starks Rettung

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!