Große Ehre für Rihanna

Wusstest Du schon...

Hat der Einbruch bei Nicki Minaj einen persönlichen Hintergrund?

Rihanna wird zur Botschafterin für Barbados.
Die 30-Jährige feiert seit Jahren einen Erfolg nach dem Nächsten. Nachdem sie bereits die Musikbranche, die Filmleinwand, die Kosmetikindustrie und die Dessouswelt erobert hat, begibt sie sich nun auch auf diplomatisches Gebiet: Die Regierung ihres Heimatlandes ernannte sie jetzt nämlich zur außerordentlichen und bevollmächtigten Botschafterin.
Obwohl Rihanna im Jahr 2008 bereits als Kulturbotschafterin für ihr Geburtsland tätig war und 2017 dort sogar eine Straße nach ihr benannt wurde, wird ihr nun eine weitere ehrenvolle Aufgabe zuteil. Die Premierministerin Mia Amor Mottley verkündete die Neuigkeit am Donnerstag (20. September) auf dem Internetauftritt der barbadischen Regierung. Als Sonderbotschafterin wird RiRi nun die Bildung in dem karibischen Inselstaat fördern. Außerdem wird sie für Tourismus und Investitionen in Barbados werben. "Rihanna trägt eine tiefe Liebe für dieses Land in sich. […] Sie hat über ihren Erfolg als Pop-Ikone hinaus gezeigt, dass in ihr viel kreativer Scharfsinn und wirtschaftliche Klugheit stecken", begründet die Regierung ihre Wahl. Es sei deshalb passend, dass die politisch engagierte Künstlerin dazu beitragen werde, Barbados zu verändern.
Da die dunkelhaarige Schönheit bis heute tief mit ihrer Heimat verbunden ist, freut sie sich bereits enorm auf ihre neue Aufgabe: "Ich bin bereit und begeistert, Verantwortung zu übernehmen. Ich freue mich darauf, mit Premierministerin Mottley und ihrem Team zusammenzuarbeiten und Barbados neu zu erfinden", erklärte Rihanna stolz in der Mitteilung.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

„Grill den Henssler“: Steffen-Henssler-Comeback mit neuer Jury

‚King Karl‘ wird eingeäschert

Sami Khedira: Herz-OP!