Jane Fonda: Männer werden auf hart getrimmt

Wusstest Du schon...

Erinnern Sie sich noch an den Tag, als Prinzessin Diana starb?

Jane Fonda behauptet, Männer würden "darauf trainiert, nicht empathisch und emotional zu sein".
Die 80-jährige Schauspielerin war in der Vergangenheit bereits dreimal verheiratet, mit Roger Vadim, Tom Hayden und Ted Turner, bevor sie von 2009 bis zum vergangenen Jahr Richard Perry datete. Dennoch sucht sie weiterhin nach einem Mann für sich. Der ‚Page Six‘-Kolumne der ‚New York Times‘ sagte Fonda: "Ich habe Männer noch nicht aufgegeben. Lasst uns sie einfach reparieren. Sie wurden darauf trainiert, nicht empathisch und emotional zu sein."

Der Star äußerte sich außerdem zur #MeToo-Bewegung und betonte, dass mächtige Männer, die ihre Position ausgenutzt haben, nicht in dieselbe Funktion zurückkehren dürften. "Schlechte Männer sollten nicht zurückkommen. Lasst sie bei Starbucks arbeiten. Sch*** drauf! Der arme Top-Manager hat seinen Job verloren? Lasst ihn den Boden wischen, bis er es gelernt hat. Er gehört nicht in die Führungsetage. Viele Frauen gehören dorthin."

Fonda hatte kürzlich behauptet, ihr Leben sei "von den Männern definitiert" worden, mit denen sie sich umgab, inklusive ihres Vaters Henry Fonda und ihren drei Ex-Männern. Als sie jedoch endlich anfing, für sich selbst zu leben anstatt zu versuchen, jemanden "zufrieden zu stellen", konnte sie die Person sein, die sie "sein sollte".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lily Collins bestätigt: Ihr neuer Freund ist kein Unbekannter

„Bond 25“: Jetzt steht der offizielle Filmtitel fest

Foo Fighters versprechen neues Album für 2020