Jennifer Aniston: Angst vor der Mutterschaft

Wusstest Du schon...

Victoria Lee: Keine Angst vor der Victoria’s Secret-Show

Jennifer Aniston fürchtet sich davor, Mutter zu werden.
Die ‚Kill the Boss‘-Darstellerin fürchtet den Zeitpunkt, an dem sie Mutter wird. Sie ist nämlich überzeugt, dass dies womöglich nicht problemlos passieren wird. Im Interview mit dem ‚Elle‘-Magazin erzählt sie: "Ganz ehrlich, es ist irgendwie angsteinflößend. Einige Leute sind wie geschaffen dafür, Ehefrauen zu sein und Babys zu haben. Ich weiß nicht, wie selbstverständlich das bei mir ablaufen wird".

Der Hollywood-Star musste sich in der Vergangenheit immer wieder mit Gerüchten um eine mögliche Schwangerschaft herumschlagen. Diese ständigen Fragen und Vermutungen frustrierte die ‚Friends‘-Schauspielerin ganz schön. 2016, als sie noch mit Justin Theroux verheiratet war, wandte sie sich daher in der Zeitung ‚The Huffington Post‘ in einem längeren Artikel an die Öffentlichkeit, um ihren Frust zum Ausdruck zu bringen: "Da ich nicht auf Social Media bin, habe ich mich dazu entschieden, meine Gedanken hier niederzuschreiben. Fürs Protokoll: Ich bin nicht schwanger. Ich habe es aber satt. Ich habe die forschenden Blicke und das Schamgefühl wegen meines Körpers satt, welches täglich unter dem Geschäft ‚Journalismus‘ […] stattfindet. Jeden Tag werden mein Ehemann und ich von dutzenden aggressiven Fotografen belästigt, die vor unserem Zuhause stehen und die schockierend Nahe kommen, um irgendein Foto zu bekommen, auch wenn das heißt, uns oder unglückliche Fußgänger, die gerade in der Nähe sind, in Gefahr zu bringen. Aber abgesehen von dem Sicherheitsaspekt in der Öffentlichkeit möchte ich auf etwas Größeres hinaus: Auf diese wahnsinnige Vorgehensweise der Boulevardzeitungen, die uns alle betrifft".

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jessica Simpson: Verrät sie hier den Namen ihres Babys?

Justin Timberlake besucht krebskranke Kinder

Katie Price: Hat sie noch Gefühle für ihren Ex?