Jordana Brewster hofft auf weibliches ‚Fast & Furious‘-Spin-off

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Jordana Brewster ist Feuer und Flamme für ein ‚Fast & Furious‘-Spin-off mit rein weiblichen Protagonisten.
Die Schauspielerin ist seit 2001 als Mia Toretto, der Schwester von Vin Diesels Figur Domenic Toretto, in der Action-Reihe zu sehen. Die Idee, in einem Spin-off die Heldinnen ins Zentrum zu rücken, begeistert sie sehr. „Das würde ich liebend gerne sehen. Ich finde, es wäre eine Verschwendung, es nicht zu tun, weil es mit Mia und Letty so viel Talent gibt. Ich meine, Nathalie [Emmanuel] und Helen Mirren und Charlize Theron. Wenn wir alle in einen Film bekommen könnten, wäre das so unglaublich“, schwärmt die 41-Jährige.

Im Gespräch mit ‚Screen Rant‘ verrät Jordana außerdem, was sie sich für den kommenden Film der Reihe wünscht. „Ich würde gerne die Beziehung zwischen Jakob und Mia erforschen, weil wir nicht wirklich viel davon [im neunten Teil] zu sehen bekamen. Aber ich würde gerne verstehen, was unsere Dynamik ist. Verstehe ich mich mit ihm oder nicht? Blieb ich lange Zeit mit ihm in Kontakt oder nicht?“, schildert die Darstellerin. Der Bruder von Mia und Domenic taucht erstmals im neunten Film auf und wird von John Cena gespielt.

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Daniel Craig: Auf Social Media verletzt

Izzy Judd: Kein Problem mit Boys-Power in der Familie

Adele: Idris Elba soll 007 werden

Was sagst Du dazu?