Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Justin Bieber: Was bedeuten seine vielen Tattoos für ihn?

Bei Justin Bieber (27) gibt es viel zu sehen: Der Sänger ('Holy') liebt seine Tattoos von Promi-Tätowierern wie Dr. Woo und Keith 'Bang Bang' McCurdy, von denen er sich schon fast den ganzen Rumpf und die Arme verzieren ließ – unter anderem mit einem Notenschlüssel, einer japanischen Kanji-Figur und dem Titel seines vierten Albums, 'Purpose'.

Religion und Natur als Inspirationsquellen

Justin Bieber lässt sich bei der Auswahl der Motive von seinem Überzeugungen inspirieren, erklärte er im Gespräch mit der US-'Vogue'. Sein Glaube und die Natur inspirieren ihn dabei. So hilft ihm das Bild eines Bären, das unter seiner rechten Schulter prangt, dabei, mit einer drohenden Überlastung umzugehen: "Der Bär, den ich mir in Neuseeland zugelegt habe, steht für Ruhepausen. So stark und widerstandsfähig ein Bär auch ist, er hält immer Winterschlaf, das ist wichtig. Menschen rennen und rennen, ohne zu rasten, und dann sind wir erschöpft und kraftlos", erklärte Justin.

Justin Löwenherz

Auf Justins Brust prangt ein weiteres Tiermotiv, das auch eine tiefere Bedeutung hat: "Der Löwe, den ich mir vom Tattookünstler Bang Bang stechen ließ, stellt ein Löwenherz dar, stark und mutig sein!"

Der Vogel an Justins Hals verweist auf seinen Glauben: "Ich liebe auch den Vogel, den ich von Dr. Woo bekam. Er erinnert mich an die Gaben, die ich von Gott erhielt, und dass ich alles geben soll – über dem Bulls**t stehen", erklärte der Star und erläuterte ein weiteres religiöses Motiv: "Das Kreuz mitten auf meiner Brust ist das Symbol meines Glaubens, das mich daran erinnert, was Jesus erlitten hat, um alles zu richten, was kaputt war. Die Rose an meinem Hals von Dr. Woo erinnert mich daran, dass ich zwar Fehler habe, aber dass Schönheit auch auf die Ecken und Kanten scheint", schloss Justin Bieber die kleine Führung durch seine Körperkunst ab.

Foto: Cover Media

Die mobile Version verlassen