Kim Kardashian: ‚Kanye versteht nichts von Donald Trumps Politik‘

Wusstest Du schon...

Taylor Swift und Tom Hiddleston: Neue Liebe?

Kim Kardashian West erzählt, dass sie Kanye West über Donald Trumps Politik "belehrt" habe, weil er nichts davon verstehe.
Die ungewöhnliche Freundschaft zwischen dem Rapper und dem US-Präsidenten schlug große Wellen in der Öffentlichkeit. Seine Frau Kim Kardashian verriet nun beim ‚Criminal Justice Reform Summit‘ von ‚Variety‘ und ‚Rolling Stone‘, dass Kanye nicht viel Ahnung von Politik habe. "Ich denke, dass er ziemlich missverstanden wird und extrem schlecht im Kommunizieren ist. Aber wenn wir darüber reden, dann haben wir sehr ähnliche politische Ansichten. Er ist tatsächlich sehr unpolitisch und mag nur zufälligerweise Donald Trumps Persönlichkeit. Aber er kennt sich nicht mit der Politik aus. Also habe ich ihn vor kurzem belehrt", berichtete die Reality-Darstellerin.

Der Musiker werde oft missverstanden, so Kim: "Ich denke, dass [die Situation] wirklich falsch wiedergegeben wird. Er sagt stets, dass er davor mit ihm befreundet war und ihr Verhältnis ist nun genauso wie zuvor." Die 38-Jährige, die 2016 öffentlich Trumps Konkurrentin Hillary Clinton unterstützt hatte, verriet, dass sie jedoch kein Problem damit habe, mit jemandem zusammenzuwohnen, der andere politische Ansichten als sie habe: "Meine Mutter und mein Stiefvater haben das getan. Es ist okay, anders zu sein und seine eigenen Ansichten zu haben."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jason Momoa: Kaum Rollen nach ‚GoT‘

Lily Collins schminkt sich für das Glamour-Cover selbst

Michelle T. Williams: Rücktritt von Broadway-Stück