Lady Gaga weint um die Opfer von Orlando

Wusstest Du schon...

Gewinner des Tages

Der Schock der Terror-Attacke von Orlando sitzt tief. Auch bei Lady Gaga (30, „Just Dance“). Zusammen mit tausend anderen gedachte die Sängerin am Montagabend der Opfer, die am Tag zuvor im Nachtclub „Pulse“ ums Leben gekommen waren. Dabei hielt Gaga eine Rede, die so emotional war, dass sie anschließend selbst in Tränen ausbrach.

Die bewegenden Worte der Pop-Diva

Lady Gaga setzt sich gerne für den guten Zweck ein. Warum sie dafür vor Kurzem frieren musste, sehen Sie hier

Das Nachrichtenportal „TMZ“ veröffentlichte ein Video der Ansprache. Darin sagt der Pop-Star: „Ich habe das Gefühl, dass dieses Level an Hass, wie alle Verbrechen, die auf Vorurteilen beruhen, ein Angriff auf die Menschheit selbst ist. Ein Angriff auf jeden.“ Nach ihren bewegenden Worten, las sie mit zitternder Stimme die Namen der 49 Todesopfer vor.

Gaga, die sich schon in der Vergangenheit sehr stark für die Rechte von Homosexuellen einsetzte, meldete sich zudem über Instagram zu Wort. Zu einem Bild, auf dem ein Regenbogen zu sehen ist, schrieb sie: „Liebe ist das Gegenteil von Hass. […] Ich bete für Waffenkontrolle und eine kulturelle Revolution von Güte.“ Dieser Einsatz kommt auch bei den Fans gut an: Der Beitrag bekam tausende Likes und Kommentare, in denen Gagas Engagement gelobt wird.

Teile diesen Artikel
 
Lady Gaga
Lady Gaga - Stefani Joanne Angelina Germanotta: Die am 28. März 1986 in New York City geborene Sängerin, Stefani Joanne Angelina Germanotta, besser bekannt als Lady Gaga, zählt zu einer der erfolgreichsten Künstlerinnen unserer Zeit. An der "Tisch School of the Arts" begann sie ihr Musikstudium. Als Popsängerin startete sie 2008, erfolgreich mit ihrem Album "The Frame", durch. Doch ihre…

Zum Lady Gaga Archiv

Mehr zu Lady Gaga

Lady Gaga nicht mehr gaga – sondern züchtig?

Lady Gaga: Das sagt sie zur Trennung von Taylor Kinney

Lady Gaga und Taylor Kinney: Verliebt, verlobt, geplatzt!

Kommentare

  • Troll

    Geschrieben am 18. Juni 2016

    Antworten

    Ich liebe sie so, tolle Geste dass sie da war und bin auch traurig darüber dass die Welt so scheisse ist .

  • Madonnafehn

    Geschrieben am 17. Juni 2016

    Antworten

    @Lia: also wenn eine was tut dann ist es nur eine :

    die wunderschöne und supererfolgreiche Madonna.

    Kapiesch?

  • lia

    Geschrieben am 16. Juni 2016

    Antworten

    ach „LOL“, du hast Spaß daran rumzutrollen, ich weiß. Also nur weiter. Irgendwie scheinst du im richtigen Leben ja etwas zu vermissen.

    Lady Gaga ist eine der wenigen Stars, die tatsächlich sehr engagiert sind. Ihre Musik ist nicht meins, aber ihre Menschlichkeit ist wirklich wunderschön mitanzusehen.

  • LOL

    Geschrieben am 15. Juni 2016

    Antworten

    Wann immer es irgendwo irgendwas zu betrauern gibt, ist diese affektierte Trulla nicht weit. Schon traurig, wenn man wirklich alles melken muss, um ein wenig Aufmerksamkeit zu bekommen.

Was sagst Du dazu?