Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Lynne Spears schießt gegen ihre Kritiker

Lynne Spears hat sich gegen Online-Kritik gewährt.
Die Popsängerin untersteht seit 2008 der Vormundschaft ihres Vaters Jamie Spears, wogegen sie derzeit vor Gericht ankämpft. Nun machte sich auch ihre Mutter Lynne Spears dafür stark, dass ihr Ex-Mann Jamie als Vormund von Britney abgesetzt wird. Aus Sicht von Britneys Fans scheint die Familie aber immer noch nicht ausreichend Support für die Musikerin zu zeigen, weshalb sie ihre Angehörigen stark kritisieren. Aber nicht mit Mutter Lynne – die hat jetzt genug! Unter ein Foto, das ein riesiges Spinnennetz vor ihrem Haus zeigt, schreiben Fremde: „Oh schaut euch das an, Jamie Lynn hat ihr neues Haus dekoriert.“ Nur Minuten später schießt die Mutter zurück: „Hört auf!“ In einem weiteren Post kritisierte sie Britneys Fans, nicht besser informiert zu sein: „Auch ich erhebe meine Stimme über meinen Anwalt seit Tag eins und eben nicht über Social Media oder die Presse! Also informiert euch besser! Habt einen guten Tag und probiert mal Positivität aus!“ Wie ‘The Sun‘ vor einigen Tagen berichtete, soll die Amerikanerin unter anderem geschrieben haben: „Herr Spears hat Mitglieder des Haushaltspersonals der Schutzbefohlenen […] darauf angesetzt, ihn über jedes einzelne Detail und jede Handlung, die im Haus der Vormundschaftsberechtigten und in ihrem Leben stattfindet, zu informieren.“

So sei diese Form von Überwachung einem Leben in Haft ähnlich. Lynne will zudem selbst gesehen haben, wie Britney Medikamente von einem Arzt ihres Ex-Mannes bekommen hätte: „Es wurde ihr eine Strafe angedroht, falls sie sich nicht diesen medizinischen Behandlungen unterzog, die sie selbst ja überhaupt nicht wollte.“ Wie ein Insider der Website ‚E! News‘ enthüllte, habe die ‚Toxic‘-Interpretin vor wenigen Tagen wieder frischen Mut für die Zukunft gefasst: „Seit Britney vor Gericht gesprochen hat, haben sich die Dinge verändert und sind ein wenig entspannter geworden. Sie hat mehr Unabhängigkeit und Kontrolle über ihr Leben erlangt.“

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen