Michael Wendler

Michael Wendler

Michael Wendler: Alles für den Untergang

Auf Social Media geht es bei Michael Wendler (49) rund. Wer seine Querdenker-Sprüche bislang für Ausrutscher gehalten hat, wird hier eines Besseres belehrt, denn der Stream liest sich wie eine Dauerwerbesendung für die Apokalypse.

Letzte Zuflucht Telegram

Wir erinnern uns: Aufgrund von Verschwörungstheoretiker-Ausbrüchen und antisemitischen Sprüchen wurde dem Sänger ('Sie liebt den DJ') der Zugang zu Instagram abgedreht. Letzter Zufluchtsort: Telegram, ein Messengerdienst, dessen viele Funktionen denen von Social Media nahekommen und der zudem über guten Datenschutz verfügt. Im Laufe des letzten Jahres hat sich Telegram zudem zu einem Hort der Querdenkerszene entwickelt. Hier haut der Wendler wie es scheint im Minutentakt Panik-Meldungen zu Corona, angeblichen Impfschäden ("Im September sind fast alle Geimpften tot') und vermeintlich bevorstehende Endzeit-Szenarien heraus.

Mit Michael Wendler in die Apokalypse

Da er zu den Querdenkern gehört, die eine Apokalypse befürchten, empfiehlt der Star alles, was man für den Weltuntergang so braucht, von Stromgeneratoren über Kurbel-Radios und Trocken-Nahrung bis zu Elektroschockern: Michael Wendler erwartet augenscheinlich eine ungemütliche Zukunft, gehört scheinbar zu den sogenannten Preppern, die sich auf einen Zusammenbruch der Zivilisation vorbereiten. Dahinter stecken häufig rechtsgerichtete Weltanschauungen.

'Bild' vermeldet indes, dass der Musiker seine Empfehlungen offenbar nicht umsonst abgibt, sondern Zahlungen vom deutschen Kopp-Verlag erhält, der vor allem für rechtsgerichtete Esoterik bekannt ist. Bestätigt hat der Sänger eine Geschäftsbeziehung allerdings noch nicht. Bei Michael Wendler überrascht einfach nichts mehr.

Bild: Henning Kaiser/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Auf der Flucht vor den Paparazzi: Michael Wendler schildert Verfolgungsjagd

    Michael Wendler und Laura Müller
  • Pamela Reif: Darum will die Fitness-Queen jetzt kürzer treten

    Pamela Reif
  • Nach Zwischenfall auf Billie-Eilish-Konzert: Kanye West droht mit Coachella-Absage

    Kanye West
  • Nathalie Volk: Die Autobiografie ist schon in Arbeit

    Nathalie Volk und Frank Otto
  • Sara Kulka weiß sich zu helfen: Mit Prinz Harry gegen Panikattacken

    Sara Kulka
  • Sexuelle Belästigung im Netz: Stefanie Giesinger geht in die Offensive

    Stefanie Giesinger