Morrissey - Washington DC 2017 - Getty

Morrissey – Washington DC 2017 – Getty

Morrissey: Album-Release verzögert sich

Morrissey hat bekannt gegeben, dass es nun doch „nicht mehr geplant“ ist, dass sein neues Album im Februar 2023 erscheint.
Der Smiths-Musiker sollte Anfang nächsten Jahres sein 14. Soloalbum ‚Bonfire of Teenagers‘ veröffentlichen, aber jetzt hat er eine Planänderung angekündigt.

In einem kurzen Statement auf seiner offiziellen Morrissey Central Website sagte er: ‚Bonfire of Teenagers‘ ist nicht mehr für eine Veröffentlichung im Februar geplant, wie es auf dieser Webseite angegeben ist. Das Schicksal des Albums liegt ausschließlich in den Händen von Capitol Records (Los Angeles).“ Bei der Ankündigung der Sammlung im Mai 2021 beschrieb Morrissey die Platte noch als das „beste Album meines Lebens“. Dann müssen die Fans wohl jetzt hoffen, dass sich die Platte auf Grund der Qualität verzögert und es keine anderen Komplikationen gibt.

Im Jahr 2020 war Morrissey vom Label BMG fallen gelassen worden, was in den Augen des Musikers zum Rest des Jahres, in dem die Corona-Pandemie auf den Vormarsch kam, passte. Er schrieb damals: „Dies passt perfekt zum unerbittlichen galvanischen Horror von 2020. Wir wären geradezu verrückt, etwas Positives zu erwarten. Meine drei Alben mit BMG waren die besten meiner Karriere und ich stehe bis zum Tod hinter ihnen. Sie aufzunehmen war eine entscheidende Zeit in meinem Leben und ich danke dem vorherigen BMG-Team und allen Beteiligten dafür. Es ist mir immer noch wichtig, Musik auf meine eigene Weise zu machen, und ich möchte nicht bei einem Label sein, das so spezifisch vorschreibt, wie sich ihre Künstler zu verhalten haben – vor allem, wenn das Wort ‚Talent‘ bemerkenswerterweise nie erwähnt wird.“

©Bilder:BANG Media International – Morrissey – Washington DC 2017 – Getty