Noel Gallagher: Album-Reue

Wusstest Du schon...

Stormzy: Er überlebte drei Messer-Angriffe

Noel Gallagher bereut es, seine Zusammenarbeit mit Amorphous Androgynous nicht veröffentlicht zu haben.
Der ‚Stand By Me‘-Interpret arbeitete gemeinsam mit dem psychedelischen Duo bestehend aus Garry Cobain und Brian Dougans an einer LP, nachdem er sich von seiner Erfolgsband Oasis getrennt hatte. 2011 kündigte Noel das Album an, war jedoch schlussendlich von den Ergebnissen enttäuscht und entschloss sich dazu, die Tracks unter den Tisch fallen zu lassen. Heute sagt der 53-jährige Gitarrist über die Kollaboration im Interview mit ‚Record Collector‘: „Das ist etwas, das ich bereue, dass das Ding nie voll realisiert wurde. Durch sie, gemeinsam mit David Holmes, wurden mir eine Menge musikalischer Türen geöffnet. Musik, die ich ansonsten nie gehört hätte.“

Da er sich nicht sicher war, ob seine Fans aus Oasis-Zeiten die ungewöhnlichen Lieder wirklich hören würden, entschloss sich Noel dazu, die Zusammenarbeit nicht zu veröffentlichen. Er erzählt weiter: „Wir versuchten, das beste daraus zu machen und gingen dann langsam aber sicher in eine andere Richtung. Ich sagte mir ‚Weißt du was? Lass uns nicht gleich beim ersten Mal etwas aus dem Hut zaubern. Lass es uns langsam angehen.’ Ich glaube, es wäre einfach zu viel gewesen.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Brian McFadden: Nochmal nicht geheiratet

Jack Garratt: Songschreiben entspannt

Christine Quinn: Elternrat von Khloé

Was sagst Du dazu?